Die Caritas – eine Mannschaft mit vielen Spielern - Dompropst Wilhelm Gegenfurtner feierte mit 250 Mitarbeitenden der Caritas aus dem Bistum Regensburg die Wolfgangswoche

Home / News

 „Die Wolfgangswoche ist eine schöne Gelegenheit, um „Vergelt’s Gott“ zu sagen“, sagte Dompropst Wilhelm Gegenfurtner zu Beginn seiner Predigt. In der alljährlichen Wolfgangswoche ist es gute Tradition, einen „Tag der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas“ zu begehen. Aus diesem Grund feierte nun Gegenfurtner mit haupt- und ehrenamtlichen Caritas-Mitarbeitern eine feierliche Messe in der Basilika St. Emmeram. Im Anschluss fand eine persönliche Begegnung im Pfarrgarten der Kirche statt. Dompropst Gegenfurtner ist auch Vorsitzender des Caritasverbandes für die Diözese Regensburg.
 
Ganz ohne Fußball wollte und konnte Dompropst Gegenfurtner in diesen Tagen der Weltmeisterschaft auch in der Kirche nicht auskommen. „Die Caritas ist wie eine Fußballmannschaft: Viele Einzelspieler mit unterschiedlichen Aufgaben und Kompetenzen. Jede Position ist dabei wichtig. Aber erfolgreich ist jeder nur im Team“, so Gegenfurtner. In seiner Predigt hob der Dompropst das besondere Engagement der Caritas-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hervor. Sie würden sich tagtäglich für die Belange der Schwachen, Hilfsbedürftigen und Ratsuchenden einsetzen. „Herr, gib uns immer die Weite des Geistes und die Kraft der Liebe“, sagte Gegenfurtner. Dieser Satz fasse die Arbeit der Caritas in ihrem Kern zusammen.
 
Nach dem Gottesdienst wurde im Pfarrgarten der Basilika St. Emmeram bei Leberkäs. Kartoffelsalat und Brezen ein kleiner Empfang für die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Caritas gegeben. Dompropst Gegenfurtner nahm sich viel Zeit für die persönliche Begegnung und intensive Gespräche. „In einem persönlichen Gespräch erfährt man am besten, wo der Schuh drückt. Die Caritas-Mitarbeiter sind das Gesicht der Kirche bei den Menschen vor Ort“, so Gegenfurtner. Bei strahlendem Sonnschein und besten Temperaturen konnte in lockerer Atmosphäre gefeiert werden. Die Fußball-Weltmeisterschaft war natürlich auch wichtiges Thema an vielen Tischen.
 
Zusatzinfo:
Caritas im Bistum Regensburg, das heißt heute: Mehr als 900 sozial-caritative Einrichtungen mit über 15.000 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Von der Hilfe für Obdachlose, über die Betreuung von alten und pflegebedürftigen Menschen mit und ohne Behinderung bis hin zur modernen Hochleistungsmedizin im Krankenhaus: Unter dem Dach der Caritas im Bistum Regensburg werden jährlich mehr als 250.000 Menschen betreut. Caritas heißt aber auch zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter in den Pfarrgemeinden. Auch sie sind häufig unmittelbarer Ansprechpartner für Menschen, die Rat und Hilfe brauchen. Infos: www.caritas-regensburg.de