News Bild Bernhard Lehner aus Herrngiersdorf
Bernhard Lehner aus Herrngiersdorf

„Wer wird denn weinen, wenn man in den Himmel kommt!“

Home / News

Regensburg, 24. Januar 2023

Heute denken wir im Bistum Regensburg an den ehrwürdigen Diener Gottes Bernhard Lehner, einen Buben aus dem niederbayerischen Herrngiersdorf, der am 24. Januar 1944 mit 14 Jahren an den Folgen einer septischen Diphterie starb.

Bernhard war ein besonderes Kind, das sich durch ein frohes Wesen und eine feine, mitfühlende, stets hilfsbereite Güte auszeichnete. An jedem Leid der ihm begegnenden Menschen nahm der junge Bernhard aufrichtig Anteil. In seinem kurzen Leben suchte er mit Gewissenhaftigkeit und Hingabe den Willen Gottes, seine innere Verehrung der Gottesmutter und das Rosenkranzgebet waren für ihn ein Weg dorthin. Über sich selbst hinausgewachsen ist der „kleine Bernhard“, wie er liebevoll von seinen vielen Verehrern genannt wird, während seiner schweren Krankheit und auf dem Sterbebett. Allen, die ihn pflegten und in dieser Zeit besuchten, erschien er „heiligmäßig“. In seinen letzten Stunden - inmitten des Zweiten Weltkrieges und begleitet von wiederkehrendem Fliegeralarm - richtete Bernhard immer wieder seinen Blick auf Jesus am Kreuz und sagte: „Wenn ich jetzt sterben könnte für jene, die jetzt unvorbereitet sterben! – Ich bin ja vorbereitet.“ Kurz vor seinem Tod tröstete er seine Angehörigen mit den Worten:  „Lasst mich doch sterben. Wer wird denn weinen, wenn man in den Himmel kommt!“

Seither verehren Gläubige von nah und fern Bernhard Lehner, tausende Gebetserhörungen wurden bisher bekannt. Der Regensburger Bischof Dr. Michael Buchberger veranlasste 1950/1951 die Einleitung des Seligsprechungsprozesses. 2011 wurde Bernhard Lehner durch Papst Benedikt XVI. der heroische Tugendgrad verliehen.
 

Gebet um Seligsprechung des "kleinen Bernhard" Lehner

Dreieiniger Gott, du Krone aller Heiligkeit!
Du erweckst in deiner Kirche immer neue Heilige. Wir bitten dich, lass deinen Diener Bernhard Lehner, der aus Liebe zu dir und dem Nächsten alle seine Pflichten gewissenhaft erfüllt hat, bald zur Ehre der Altäre erhoben werden, damit er allen Gläubigen, besonders den Kindern und Jugendlichen, ein Vorbild christlichen Lebens sei und damit du, allmächtiger Gott, durch ihn um so mehr verherrlicht wirst, der du lebst und regierst in Ewigkeit. Amen.
 

Mehr erfahren

Über das Leben und den Seligsprechungsprozess von Bernhard Lehner

Inwiefern Bernhard Lehner ein Vorbild christlichen Sterbens ist

Selig- und Heiligsprechungsprozesse im Bistum Regensburg

 

Maria König