News Bild Der heilige Johannes vom Kreuz ist der Lieblingsheilige von P. Elias Haas OCD
Der heilige Johannes vom Kreuz ist der Lieblingsheilige von P. Elias Haas OCD

Ein Pilger im Gegenwind

Home / News

Der heilige Johannes vom Kreuz war ein „Pilger im Gegenwind“, meint P. Elias Haas OCD, Prior des Karmelitenklosters St. Josef in Regensburg. Dass er dennoch immer positiv blieb und nie verbittert war, macht für P. Elias den heiligen Johannes vom Kreuz zu seinem Lieblingsheiligen.

 

Die wohl schwerste Prüfung im Leben des Heiligen fällt in das Jahr 1577. Ohne Kleiderwechsel, Gespräche und geistigen Beistand vollkommen allein in einem lichtlosen Kerker erlebte der heilige Johannes vom Kreuz ganze 9 Monate den Schrecken der Leere in einem toledanischen Gefängnis. Dort war er wegen Intrigen seiner Gegner eingesperrt worden. Für ihn war es allerdings auch eine Zeit der Reinigung: Im Kerker erfuhr er in der Dunkelheit die Gegenwart Gottes, eine tiefe mystische Erfahrung, die er in seinen Schriften verarbeitet hat.

Mein Lieblingsheiliger – Mit P. Elias Haas OCD

P. Elias Haas OCD betrachtet ein Bild des heiligen Johannes vom Kreuz.