News Bild Das Regensburger Emailkästchen als Bastelbogen
Das Regensburger Emailkästchen als Bastelbogen

Ein hochwertiges Souvenir aus dem Domschatz Regensburg

Home / News

Regensburg, 14.12.2022


Der Regensburger Domschatz verwahrt ein kostbares Kästchen aus Email, welches einen über die Darstellung von Tieren und Fabelwesen zwischen Sternen und Monden in höchster Kunstfertigkeit staunen lässt.
Diesen Kunstgenuss gibt es nun für Zuhause – ein Ausschneidebogen macht es möglich! Es braucht nicht viel, um den Bastelbogen auf hochwertigstem Papier in das eigene Emailkästchen zu verwandeln. Schere, Cutter, Kleber und eine Bastelanleitung via Youtube verhelfen auch ungeübten Bastlerinnen und Bastlern zu einem Meisterstück.

Das Kästchen eignet sich sowohl zum Selberbasteln wie auch zum Verschenken. Wer noch nach einer originellen Verpackung für Geschenke sucht oder dringend eine Spardose braucht – eigene Pretiosen lassen sich im Schatzkästchen auch ganz wunderbar verwahren.
Für 6,50 € gibt es den Ausschneidebogen im Museumsshop des Domschatz Regensburg zu kaufen.

Das originale Regensburger Emailkästchen wurde vor mehr als 600 Jahren angefertigt und dürfte an einem Fürstenhof in Frankreich entstanden sein. Auf einen Silbergrund wurde farbiges Glaspulver in mehreren Schichten aufgetragen und dann jeweils bei hohen Temperaturen zum Schmelzen gebracht.

52 Tiere und Fabelwesen tummeln sich auf dem Kästchen. Steinböcke und Löwen begegnen Adlern, Tauben, Einhörnern, Hirschen, Greifen, Panthern sowie einem Reh, zwei Hähnen mit Koboldgesichtern und zwei elchähnlichen Tieren.

Goldene Strahlenmonde leuchten vor goldenen Sternen, die innen wie außen in das Email eingeschmolzen wurden. An jeder Seite des Kästchens gibt es ein Fenster mit Blick ins Innere. Auch hier funkeln Sterne: So ergibt sich eine Gesamtzahl von etwa 11.000 Goldsternen!

Wer das Kästchen herstellen ließ und wofür es ursprünglich gebraucht wurde, wissen wir heute nicht mehr.
Seit Anfang des 15. Jahrhunderts gehört es zum Regensburger Domschatz. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden darin Reliquien des hl. Laurentius aufbewahrt.

Wer das Kästchen im Original sehen möchte, kann den Domschatz von Montag bis Samstag von jeweils 11 bis 17 Uhr und sonn- und feiertags von 12 bis 17 Uhr besuchen. Die Öffnungszeiten gelten auch für den angegliederten Museumsshop.

Domschatz Regensburg (Zugang durch den Dom)
Krauterermarkt 3
93047 Regensburg
0941/597 2575


 
Fotos Bastelbogen: Thoa Weber / Foto Original Emailkästchen: Gerald Richter

Text: Ines Amann / (jw)