News Bild Bundesweite Adveniat-Weihnachtsaktion „Gesundsein Fördern“
Bundesweite Adveniat-Weihnachtsaktion „Gesundsein Fördern“

Bischöfe rufen zur Unterstützung für Lateinamerika auf

Home / News

Essen/ Regensburg, 7. Dezember 2022

Die deutschen Bischöfe rufen am dritten Adventssonntag, dem 11. Dezember 2022, zur Unterstützung der bundesweiten Adveniat-Weihnachtsaktion der katholischen Kirche auf. Unter dem Motto „Gesundsein Fördern“ rückt das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat die Sorgen und Nöte der Armen in den Fokus. Ob Unterernährung, fehlende Medikamente und Impfungen, kein Zugang zu sauberem Trinkwasser und Hygieneartikeln: Gesundheit ist aus vielen Gründen für die Mehrheit der Menschen in Lateinamerika ein Luxus. Die Corona-Pandemie und die immensen Preissteigerungen bei Lebensmitteln und Energie infolge des Ukrainekrieges haben die Situation noch weiter verschärft. Lateinamerika ist auf der Landkarte des Hungers zurück, in Guatemala ist jedes zweite Kind unter 6 Jahren unterernährt.

Die Bischöfe bitten deshalb in ihrem Aufruf, der in allen Gottesdiensten verlesen wird, um eine großzügige Spende bei der Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember für das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat. Eine Beteiligung an der Kollekte ist aber auch jederzeit online möglich unter: www.adveniat.de/spenden

„In den Ländern Lateinamerikas und der Karibik ist die Gesundheitsversorgung keine Selbstverständlichkeit“, schreiben die Bischöfe. Kirchliche Einrichtungen seien oft die einzigen, die einen Zugang zur medizinischen Betreuung ermöglichen können. „Unser Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat unterstützt solche Einrichtungen schon seit Jahrzehnten“, so die Bischöfe. Die Adveniat-Partnerinnen und Partner, die sich vor Ort um Kranke und ihre Familien kümmerten, fühlen sich dem gemeinsamen Ziel verpflichtet: „Eine menschenwürdige Gesundheitsversorgung darf auch für die Armen in Lateinamerika und der Karibik kein unerreichbares Gut sein.“

Mit einem eindringlichen Appell rufen die Bischöfe zu einer großzügigen Spende zugunsten des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat auf: „Zeigen Sie sich den armen Menschen in Lateinamerika und der Karibik verbunden!“
 

Wortlaut des Aufrufs der deutschen Bischöfe zur Adveniat-Weihnachtsaktion 2022

„Liebe Schwestern und Brüder,

in den Ländern Lateinamerikas und der Karibik ist die Gesundheitsversorgung keine Selbstverständlichkeit. Oft sind es allein kirchliche Einrichtungen, die einen Zugang zur medizinischen Betreuung ermöglichen. Unser Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat unterstützt solche Einrichtungen schon seit Jahrzehnten und stellt seine diesjährige Weihnachtsaktion unter das Motto „Gesundsein Fördern“.

An konkreten Beispielen aus Bolivien und Guatemala zeigt Adveniat, wie sich Gemeindemitglieder, Ordensleute und Priester mit großem Einsatz um Kranke kümmern: Gemeindeteams besuchen die Kranken und ihre Familien, Diözesen und Orden bilden Gesundheitshelferinnen und -helfer aus, kirchliche Krankenhäuser und Gesundheitsposten versorgen in ärmeren Regionen kranke Menschen und geben ihnen Hoffnung. All diese Aktivitäten haben ein gemeinsames Ziel: Eine menschenwürdige Gesundheitsversorgung darf auch für die Armen in Lateinamerika und der Karibik kein unerreichbares Gut sein.

Angesichts der Corona-Pandemie, die weltweit insbesondere die Armen trifft, sind solche Angebote in der Gesundheitsfürsorge wichtiger denn je. Deshalb bitten wir Sie um Ihre großzügige Spende bei der Weihnachtskollekte, die den Projekten von Adveniat zugutekommt. Zeigen Sie sich den armen Menschen in Lateinamerika und der Karibik verbunden, auch durch Ihr Gebet!“
 

Adveniat-Weihnachtsaktion 2022: Gesundsein Fördern

Jedes zweite Kind in Guatemala ist unterernährt. In Bolivien lassen engagierte Gemeindemitglieder, Ordensleute und Priester den Armen medizinische Hilfe zukommen und retten nicht nur in der Corona-Pandemie Leben. Diese beiden Beispiele aus den Schwerpunktländern der diesjährigen Adveniat-Weihnachtsaktion machen deutlich: Lateinamerika befindet sich in einer dramatischen humanitären Krise. Mit seinen Projektpartnern vor Ort durchbricht das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat die Spirale von mangelnder Gesundheitsversorgung, Hunger und Armut. Gesundheitshelfer werden von der Kirche ausgebildet, Gemeindeteams besuchen Kranke und Familien, kirchliche Krankenhäuser und Gesundheitsposten sind die Hoffnung der Armen. Unter dem Motto „Gesundsein fördern“ ruft die diesjährige bundesweite Weihnachtsaktion der katholischen Kirche die Menschen in Deutschland zur Solidarität auf, damit Gesundheit für die Armen in Lateinamerika nicht länger ein unerreichbares Gut bleibt. Die Eröffnung der Adveniat-Weihnachtsaktion hat am 1. Advent, dem 27. November 2022, im Bistum Trier stattgefunden. Die Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember in allen katholischen Kirchen Deutschlands ist für Adveniat und die Hilfe für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik bestimmt. Spendenkonto bei der Bank im Bistum Essen, IBAN: DE03 3606 0295 0000 0173 45 oder unter www.adveniat.de.
 

Text: Adveniat/mk
Bilder: © Achim Pohl/ Adveniat

Weitere Infos

Die Weihnachtskollekte am 24. und 25. Dezember in allen katholischen Kirchen Deutschlands ist für Adveniat und die Hilfe für die Menschen in Lateinamerika und der Karibik bestimmt.

Eine Beteiligung an der Kollekte ist aber auch jederzeit online möglich unter:
www.adveniat.de/spenden