News Bild Bundesverdienstmedaille für Dr. Bernhard Bleyer - Theologe erhält Auszeichnung für soziales Engagement in Bolivien

Bundesverdienstmedaille für Dr. Bernhard Bleyer - Theologe erhält Auszeichnung für soziales Engagement in Bolivien

Home / News

Für sein Engagement um das Straßenkinderprojekt AMANECER in Cochabamba (Bolivien) wurde Dr. Bernhard Bleyer durch den Bundespräsidenten mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Dr. Bernhard Bleyer arbeitet als Akademischer Rat a. Z. an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg und leitet das Institut für Nachhaltigkeit in Technik und Wirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden. Die festliche Überreichung der Auszeichnung erfolgte am gestrigen Donnerstag, den 11. Dezember 2014, durch Landrätin Tanja Schweiger in Regensburg.

Mit der Verleihung des Ordens möchte der Bundespräsident die Öffentlichkeit auf hervorragende Leistungen um das Gemeinwesen aufmerksam machen. Im Jahre 2000 gründeten die damaligen Studenten der Universität Regensburg (Fakultät für Katholische Theologie) Martin Nissel und Bernhard Bleyer die Kinderhilfe AMANECER. Sie strebten an, das gleichnamige Straßenkinderprojekt, in dem sie während ihres Studienaufenthalts an der Universidad Católica Boliviana in Cochabamba gearbeitet hatten, weiterhin zu unterstützen.

„Schwester Estefanía Murray richtete vor über 30 Jahren in einer Garage eine Anlaufstelle für Menschen ein, die auf der Straße leben. Damals wählte sie den Namen AMANECER, was so viel wie Tagesanbruch heißt. Und das ist das Projekt bis heute geblieben: ein Hoffnungsschimmer für Frauen, Jugendliche und Kinder im Hochland Boliviens“, so Dr. Bernhard Bleyer über die Anfänge des Projekts.

Die Fundación AMANECER umfasst neben der direkten Straßenkinderbetreuung vor Ort die Schule San Vicente de Paul, das Frauenhaus Madre de Dios sowie mehrere Wohneinrichtungen für Jugendliche und Kinder und bietet eigene Zugänge zu Ausbildungsmöglichkeiten. Durch die Projektpartnerschaft mit dem bekannten internationalen Kinderhilfswerks „Die Sternsinger“ entstand daraus eine wichtige Einrichtung zur Unterstützung der Frauen, Jugendlichen und Kinder, die auf den Straßen Cochabambas leben.


Bild: (v.l.n.r.) Landrätin Tanja Schweiger, Dr. Bernhard Bleyer und Konrad Meier, 1. Bürgermeister von Beratzhausen. Bildquelle: Landratsamt Regensburg


Pressemitteilung der Universität Regensburg