News Bild Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl eröffnet „Domforum Regensburg“

Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl eröffnet „Domforum Regensburg“

Home / News

Bischof Gerhard Ludwig konnte am gestrigen Mittwoch Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl als ersten Redner des „Domforums Regensburg“ begrüßen. Der „Kanzler der Einheit“ eröffnete um 19 Uhr mit seinem Vortrag über „Europäische Werteordnung und die Einigung Europas“ die vom Regensburger Bischof ins Lebens gerufene Vortragsreihe, die in den nächsten Jahren unter dem Motto „Christen gestalten Europa“ weitere prominente Redner nach Regensburg bringen soll.
Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Chor der Regensburg Domspatzen. Nach einem Begrüßungswort von Bischof Gerhard Ludwig sprach Dr. Kohl über die Verantwortung der Christen in der Gesellschaft und dem Gedanken der Europäischen Union. Er bedauerte die aktuelle Entwicklung in Deutschland, die sich in der steigenden Zahl von Bekenntnislosen äußere. „Die Wurzeln unserer Gesellschaftsordnung, das christliche Bekenntnis, dürfen nicht vergessen werden“, so Kohl. „Es ist inakzeptabel, dass die Europäische Verfassung anders als die deutschen Länderverfassungen und das Grundgesetz auf den erklärten Gottesbezug verzichten will“. Sehr positiv äußerte sich der Bundeskanzler über die EU-Osterweiterung und die Möglichkeiten, die den Europäern nun damit offen stehen.
Rund 1000 Interessierte, darunter auch Weihbischof em. Vinzenz Guggenberger, Apostolischer Protonotar Georg Ratzinger und Fürstin Gloria von Thurn und Taxis folgten der ausgewogenen Rede des Alt-Bundeskanzlers. Bischof Frantisek Radkovsky aus der Nachbardiözese Pilsen rundete den einstündigen Vortrag mit einigen Worten ab. Er dankte den Regensburgern für die freundliche Aufnahme der vielen tschechischen Jugendlichen während der Tage der Begegnung vor dem Weltjugendtag.