News Bild Broschüre stellt geistliche Gemeinschaften und kirchliche Bewegungen im Bistum Regensburg vor

Broschüre stellt geistliche Gemeinschaften und kirchliche Bewegungen im Bistum Regensburg vor

Home / News

Siebzehn geistliche Gemeinschaften und kirchliche Bewegungen gibt es im Bistum Regensburg. Sie alle haben mitgewirkt an einer Broschüre, in der sie sich mit ihren Motivationen, Anliegen und Wirkungsbereichen vorstellen. Herausgegeben wird das Heft vom Gesprächskreis geistlicher Gemeinschaften und kirchlicher Bewegungen. Die für die Gemeinschaften bischöfliche Beauftragte im Bistum, María Luisa Öfele, der Sprecher des diözesanen Gesprächskreises, Diakon Franz-Adolf Kleinrahm, sowie Vertreter einzelner Gemeinschaften, darunter Barbara Wirth von der UNIO-Vereinigung des Katholischen Apostolats, Oswald Zimmer von der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL) und Gudrun Kraft von der Fokolarbewegung übergaben am Freitag die Broschüre mit einer Auflage von 5000 Exemplaren an Bischof Rudolf Voderholzer, von dem das Vorwort stammt.

Der anstehende Katholikentag war u.a. Auslöser, die Broschüre, die bereits in der dritten Auflage erscheint, auf den neuesten Stand zu bringen. Die Mitglieder der Gemeinschaften und Bewegungen wollen den Katholikentag durch ihre thematischen Beiträge unterstützen, aber auch diese „Ressource in der Kirche mehr in das Bewusstsein der Menschen rücken“. In einem diözesanen Gesprächskreis, der sich bereits seit zwanzig Jahren mehrmals jährlich zu Austausch und Gebet trifft, stehen die Gemeinschaften und Bewegungen in einer engen Vernetzung. In ganz Deutschland wirken insgesamt 83 bischöflich anerkannte Zusammenschlüsse mit rund 100.000 Mitgliedern. Auch im Bistum Regensburg zeigt die Broschüre die Vielfalt der Gemeinschaften, die der Bischof als „einen großen Schatz und ein Geschenk des Heiligen Geistes“ würdigt. Im Vorwort hebt er deren wichtigen Beitrag hervor, „das Evangelium durch die vielfältige Weise ihrer jeweiligen Charismen zu vermitteln und in den Dienst des gesamten missionarischen Auftrags der Kirche zu stellen“. Diakon Kleinrahm dankte Bischof Rudolf, der auch beim diesjährigen Diözesantag für Geistliche Gemeinschaften am 29. November in Heiligenbrunn mitwirken wird, für die Ermutigung: „So können wir gestärkt hineingehen in die Begegnung mit den Gemeinden.“

Sie möchten die Broschüre in gedruckter Fassung in Händen halten? Sie wird beim 99. Katholikentag auf dem Regensburger Haidplatz verteilt. Gerne können Sie sich auch an Ordinariatsrätin María Luisa Öfele wenden: Niedermünstergasse 1, 93047 Regensburg, moefele.ord@bistum-regensburg.de