News Bild Bischof Voderholzer: „Wir wollen das große Geschehen des Konklave durch unser Gebet um den Heiligen Geist begleiten“ - „Der neue Papst soll der Favorit des Heiligen Geistes sein“

Bischof Voderholzer: „Wir wollen das große Geschehen des Konklave durch unser Gebet um den Heiligen Geist begleiten“ - „Der neue Papst soll der Favorit des Heiligen Geistes sein“

Home / News

(pdr) Anlässlich des Beginns des Konklave im Vatikan hat Bischof Rudolf Voderholzer am Dienstagnachmittag alle Gläubigen des Bistums eingeladen, sich am Gebet für einen guten neuen Papst zu beteiligen. „Wir wollen dieses große Geschehen durch unser Gebet um den Heiligen Geist begleiten.“ Der Papst repräsentiere die Einheit der Weltkirche, in der wir uns miteinander verbunden wissen, sagte Bischof Voderholzer: „Jeder darf überall beten, und jeder ist eingeladen, auch ein Stoßgebet vor dem Fernseher auszusprechen“, so der Regensburger Bischof weiter.

Dr. Voderholzer erinnerte daran, dass „die Kirche kein Club ist, der sich selbst in die Welt gesetzt hat. Jesus Christus ist der wahre Hirt der Kirche“. Das Konklave der Kardinäle habe die Aufgabe, den Nachfolger zu finden, den der Herr vorgesehen hat, sagte der Regensburger Bischof: „Vielleicht können wir in der kommenden Woche schon im Eucharistischen Hochgebet durch die Nennung seines Namens unsere Verbundenheit mit dem neuen Papst zum Ausdruck bringen.“ Alles, was heute über Zeiten und Fristen gesagt wird, sei allerdings reine Spekulation. Von Journalisten nach den wünschenswerten Kriterien für den zu wählenden Papst gefragt, erklärte Bischof Voderholzer: „Er soll der Favorit des Heiligen Geistes sein.“