News Bild Bischof stiftet Preise für 16. Sprachenfest des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen

Bischof stiftet Preise für 16. Sprachenfest des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen

Home / News

Bischof Gerhard Ludwig Müller hat am Donnerstag an der Eröffnung des 16. Sprachenfestes des Bundeswettbewerbs Fremdsprachen am Werner-von-Siemens-Gymnasium im IT-Kultur-Speicher in Regensburg teilgenommen. Mit erheblichen finanziellen Mitteln unterstützt der Regensburger Bischof die Organisation der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Siegfried Schneider, steht. Insbesondere hat Bischof Gerhard Ludwig zwei Preise für Teilnehmer des Wettbewerbs gestiftet, der Schüler und Schülerinnen aus allen 16 Bundesländern vereint. Ein eigener Anerkennungspreis des Bistums geht an ein deutsch-tschechisches Theaterprojekt von Schülern des Werner-von-Siemens-Gymnasiums in Regensburg und des Gymnasiums Taus/Domažlice, das unter anderem das Lebensschicksal des westböhmischen Pfarrers Vladimir Sysel angesichts der atheistischen Ideologien im 20. Jahrhundert beleuchtet. Die Diözese Regensburg gehört zu den offiziellen Partnern des Sprachenfestes, an dessen kulturellen Rahmenprogramm sie auch personell mitwirkt. Emilia Müller, Bayerische Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, begrüßte Bischof Gerhard Ludwig. In ihrem Grußwort sodann hob sie die Bedeutung der Sprachen, auch der lateinischen, hervor, die durch das Zusammenwachsen Europas immer wichtiger würden.