News Bild Bischof Rudolf Voderholzer feiert sein einjähriges Weihejubiläum - Ehrungen für Priester und Weltchristen aus den Regionen der Diözese

Bischof Rudolf Voderholzer feiert sein einjähriges Weihejubiläum - Ehrungen für Priester und Weltchristen aus den Regionen der Diözese

Home / News

 

Am 26. Januar 2013 weihte Reinhard Kardinal Marx Rudolf Voderholzer durch Handauflegung zum neuen Bischof von Regensburg. Anlässlich des einjährigen Weihejubiläums feierte der Regensburger Oberhirte am Sonntag, den 26. Januar eine Pontifikalvesper in der Regensburger Kathedrale St. Peter. Am Nachmittag zeichnete Bischof Rudolf Voderholzer noch mehrere Priester mit dem Titel des Bischöflich Geistlichen Rats sowie engagierte Weltchristen aus den Regionen der Diözese mit der Wolfgangsmedaille aus. Dabei wurden auch die Polizeipräsidenten für die Regierungsbezirke Niederbayern und der Oberpfalz für die gute Zusammenarbeit gewürdigt. Gleichzeitig feierte an diesem Tag das Mottolied zum Katholikentag, seine Premiere, denn es wurde während der Feier im Dom zum ersten Mal vom Domchor und allen Gläubigen gesungen. Das Lied stammt aus der Feder von Hagen Horoba (Bischöfliches Seelsorgeamt) und Diözesanmusikdirektor Dr. Christian Dostal. Beide zeichneten sich auch verantwortlich für den „diözesanen Hit“ „Wer glaubt ist nie allein“, der anlässlich des Papstbesuches 2006 komponiert wurde.

In seiner Predigt warf Bischof Rudolf einen Blick zurück auf sein erstes Amtsjahr als Bischof von Regensburg. Ein Herzensanliegen war es ihm gewesen, alle acht Regionen seiner Diözese kennenzulernen, um sich mit den Gläubigen und kirchlichen Mitarbeitern auszutauschen. Dabei habe er stets die starke Glaubenssubstanz und die hohe Beteiligung am kirchlichen Leben bewundert. Sein erstes Jahr als Bischof war von großen Ereignissen getragen, betonte Bischof Rudolf, und verwies auf den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. und die Einführung von Papst Franziskus. Zwei diözesane Erlebnisse hätten ihn in besonderer Weise beeindruckt: Zum einen seine erste Priesterweihe, bei der er durch Handauflegung zwölf jungen Männern das heilige Sakrament spenden konnte und die Feier der Ehejubilare. Von Herzen danke er dafür, dass sich so viele Männer für den Dienst als Priester entschieden hätten. Gleichzeitig dürften aber alle Gläubigen nicht müde werden, das Gebet für neue Priester zu intensivieren. Mit derart vielen jungen und älteren Ehepaaren das Sakrament der Ehe zu erneuern, sei für Bischof Rudolf ein eindrucksvolles Fest gewesen: „Welch ein ermutigendes Zeichen, wenn sich in Zeiten großer Unsicherheit Frauen und Männer auf den gemeinsamen Weg einer kirchlichen Ehe einlassen – Kinder zur Welt zu bringen und Familien gründen“, erklärte der Oberhirte. Die Ehe von Mann und Frau sei das Zukunftsmodell unserer Zeit. Es könne aber nicht rechtens sein, dass diejenigen, die für die kommenden Generationen Opfer brächten, steuerlich besonders in Anspruch genommen würden, so Bischof Rudolf. „Ich freue mich auf das nächste Jahr mit Ihnen“, erklärte Bischof Rudolf den Gläubigen und verwies dabei auch auf das Großereignis in diesem Jahr, dem 99. Deutschen Katholikentag in Regensburg.

 

Die Verleihung des Bischöflichen Ehrentitels Bischöflich Geistlicher Rat und die Wolfgangsmedaille gehen an folgende Personen:

Für die Region Regensburg:

BGR-Ernennung:

Pfr. Franz Ferstl (Burgweinting-St. Franziskus)

Wolfgangsmedaille:

Fr. Susanne Gerlach (Rgbg-St. Bonifaz)

Für die Region Landshut:

BGR-Ernennung:

Dekan Clemens Voss (Bodenkirchen)

Wolfgangsmedaille:

Fr. Dr. Anna-Maria Moratscheck (Landshut-St. Wolfgang)

Für die Region Straubing-Deggendorf:

BGR-Ernennung:

Pfr. Matthias Effhauser (Straubing-Christkönig)

Wolfgangsmedaille:

Hr. Karl Bauer (Mariaposching)

Für die Region Kelheim:

BGR-Ernennung:

Dr. Benjamin Ka-Mungu Kasole (Irsching)

Wolfgangsmedaille:

Hr. Franz Krupka (Mendorf)

Für die Region Cham:

BGR-Ernennung:

Pfr. Wolfgang Häupl  (Waldmünchen)

Wolfgangsmedaille:

Fr. Centa Weber (Roding)

Für die Region Amberg-Schwandorf

BGR-Ernennung:

Pfr. Thomas Mayer (Burglengenfeld-St. Vitus / Prodekan Schwandorf)

Wolfgangsmedaille:

Fr. Irmgard Reisima-Renner (Sulzbach-Rosenberg St. Marien)

Für die Region Weiden:

BGR-Ernennung:

Pfr. Alexander Hösl (Vohenstrauß / Dekan Leuchtenberg)

P. Dr. Baby Xavier Parambi V.C. (Pfreimd)

Wolfgangsmedaille:

Hr. Simon Strähl (Fensterbach)

Für die Region Tirschenreuth-Wunsiedel:

BGR-Ernennung:

Pfr. Hans Klier (Selb// Dekan Kemnath-Wunsiedel)

Wolfgangsmedaille:

Hr. Reinhard Legat (Tirschenreuth)

Weitere Ehrungen:

Wolfgangsmedaille:

Polizeipräsident für die Oberpfalz, Rudolf Kraus

Polizeipräsident für Niederbayern, Josef Rückl