News Bild Bischof Rudolf Voderholzer eröffnet Ausstellung anlässlich des 10. Jahrestages der Papstwahl

Bischof Rudolf Voderholzer eröffnet Ausstellung anlässlich des 10. Jahrestages der Papstwahl

Home / News

Am Ostermontag eröffnete Bischof Rudolf Voderholzer im Rathaus der Vorstadtgemeinde Pentling die Ausstellung "Papst em. Benedikt XVI.  - Meine Wege in Pentling", die aus Anlass des 10. Jahrestages der Papstwahl von Joseph Kardinal Ratzinger am 19. April 2005 ins Leben gerufen wurde.

Im Foyer des Rathauses und im Papsthaus können die Besucher bis zum 26. April auf den Spuren Joseph Ratzingers/ Papst Benedikt XVI. wandeln, der bereits 1969 eine Wohnung in Pentling in der Hölkeringerstraße bezog, 1970 sein Haus in der Bergstraße bauen ließ und sich seit 1987 Ehrenbürger der Gemeinde Pentling nennen durfte. Nach seiner Papstwahl vor zehn Jahren besuchte er 2006 bei seinem Deutschlandbesuch noch einmal sein Haus in Pentling, das 2010 an das Institut Papst Benedikt XVI. überging und heute als "Ort der Begegnung und der Dokumentation" dient.

 

"Vom Gendarmen-Buam zum Papst emeritus"

Pentlings Bürgermeisterin Barbara Wilhelm konnte an diesem Nachmittag zahlreiche Gäste zur Eröffnung willkommen heißen. Ausstellungs-Kuratorin Dr. Maria Baumann von der Kunstsammlung des Bistums Regensburg war bereits 2006 für zwei Papst-Ausstellungen in Pentling verantwortlich gewesen. Sie lud die Besucher ein, mit Hilfe der vielen persönlichen Ausstellungsstücke, sich ein Bild vom Menschen Joseph Ratzinger zu machen. Als das wohl wertvollste Exponat bezeichnete Dr. Baumann das Pallium, das er als Erzbischof von München-Freising getragen hatte.

Dr. Christian Schaller vom Institut Papst Benedikt XVI. lud  nicht nur zu den Sonderführungen im Papsthaus und zur Präsentation des Bildbandes „Benedikt XVI. Diener Gottes und der Menschen zum 10. Jahrestag seiner Papstwahl“ ein, sondern konnte auch freudig die Herausgabe der gesammelten Pentlinger Predigten von Joseph Ratzinger, ankündigen, zu denen der Papst emeritus selbst ein Vorwort verfasst hat.

 

Bischof Rudolf Voderholzer erinnerte an das Requiem für Papst Johannes Paul II. am  8. April 2005, bei dem in Kardinal Ratzingers Predigt dessen große Wertschätzung  für den Verstorbenen zum Ausdruck gekommen sei, eine Wertschätzung, die beidseitig gewesen sei. Der Bischof rief die drei Deutschlandbesuche von Papst Benedikt XVI. in Erinnerung, die mit Weltjugendtag in Köln, Besuch der bayerischen Heimat und vielen richtungsweisenden Reden zu den Höhepunkten des achtjährigen Pontifikates gehörten. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Barbara Wilhelm enthüllte Bischof Rudolf eine fast lebensgroße Holzstatue, die Papst Benedikt mit der Pentlinger Ehrenbürgerurkunde zeigt.

Der Künstler Reinhold Baumann aus Neukirchen beim heiligen Blut hatte das Werk aus einer Dorflinde geschnitzt, die vor einigen Jahren in Pentling gefällt werden musste. Der Sonntagsstammtisch hatte die Idee zu dieser Skulptur, gab sie in Auftrag und stiftete sie der Gemeinde. Bischof Rudolf richtete die besten Grüße von Papst-Bruder Domkapellmeister emeritus Georg Ratzinger aus, der von der aussagekräftigen Ausstellung Kenntnis hat und bei dem abendlichen Telefonat seinen Bruder in Rom darüber informieren wird.

Begleitprogramm und Besuchszeiten

Sonntag, 19. April 2015 (Wahltag)
um 18 Uhr Präsentation des Bildbandes. „Benedikt XVI. Diener Gottes und der Menschen. Zum 10. Jahrestag seiner Papstwahl“ durch Dr. Albrecht Weiland dem Chef des Verlagshauses Schnell und Steiner im Sitzungssaal des Rathauses.

Freitag, 24. April 2015 (Amtseinführung)
um 18 Uhr „Glauben denken – Jahre mit Benedikt“ - Vortrag von Prof. Dr. Wolfgang Beinert im Sitzungssaal des Rathauses.

Sonntag, 26. April2015
um 18.30 Uhr Abschlussgottesdienst mit Prof. Dr. Wolfgang Beinert in der "Papstkirche" St. Johannes in Pentling.

Ausstellungzeiten im Rathaus Öffnungszeiten:

täglich 14 bis 18 Uhr; Donnerstag bis 20 Uhr. Sondertermine auf Anfrage ab Montag 30. April. Besichtigungszeiten im Wohnhaus (Bergstraße) Dienstag, 7. April um 16 Uhr, Mittwoch, 15. April um 17 Uhr und Donnerstag, 23. April um 18 Uhr. Individuelle Sonderführung auf Anfrage beim Institut Papst Benedikt XVI. ab Montag 30. April möglich, info@institut-papst-benedikt.de oder unter 0941-2983-4001. Weitere Informationen rund um den Pentlinger Ehrenbürger findet man unter www.papst-in-pentling.de.