News Bild Bischof Rudolf trifft Gläubige: Abschluss Außenrenovierung in St. Vitus Schnaittenbach

Bischof Rudolf trifft Gläubige: Abschluss Außenrenovierung in St. Vitus Schnaittenbach

Home / News

Ein über fünf Jahre andauerndes Renovierungsprojekt konnte am letzten Oktober-Sonntag in der Pfarrei St. Vitus abgeschlossen werden: die Außenrenovierung der Pfarrkirche, die von 2011 bis 2016 in drei Bauabschnitten umgesetzt wurde. Zu diesem freudigen Anlass kam Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer, um den Abschluss dieser Maßnahme mit einem Festgottesdienst zu feiern und der Pfarrgemeinde seinen Besuch abzustatten.

 

Kirche ist Erfahrung von Heil!

In seiner Predigt verdeutlichte der Bischof, dass der im Tagesevangelium genannte Zöllner Zachäus, den Jesus vom Feigenbaum herab zu sich geholt hat, zur Umkehr bereit ist und so zur Gemeinschaft mit Jesus gelangt. Und das trotz vorheriger zum Teil skrupelloser Geschäftstätigkeit und trotz des Spottes, den er für sein Verhalten von den Leuten erntet. „Zachäus weiß, dass es so in seinem Leben nicht weitergehen kann, er braucht die Begegnung mit Jesus, der Schwung in sein Leben bringt und Perspektiven für sein Leben aufzeigt. Jesus kennt seinen Namen und erweist sich als Guter Hirte, der die Verlorenen kennt“, konkretisierte der Bischof.

Damit habe sich Zachäus aus seiner Perspektivlosigkeit befreit gefühlt und die Selbsteinladung Jesu angenommen mit der Bereitschaft zur Umkehr und damit zu einer lebenswerten Zukunft. Genau dies sowie die Gemeinschaft von Menschen mache – so der Bistumschef – die Kirche aus: heilsame Begegnung, Erfahrung von Heil. Und dazu lade uns Jesus auch heute im Gottesdienst und in den Sakramenten  in sein Gotteshaus ein. Daher sei es wichtig, so der Bischof, dass dieses Haus außen wieder in neuem Glanz erstrahlt und auch innen ansprechend und einladend ist.

 

Die Sanierung des Gotteshauses

In drei Bauabschnitten vollzog sich von 2011 bis 2016 die Außenrenovierung. Im ersten Bauabschnitt 2011/12 wurde das Kirchenschiff Ost (barocker Teil der Kirche) in Angriff genommen, danach – 2013/14 – das Kirchenschiff West (Erweiterungsbau von 1911). Den Abschluss bildete der Turm. In den ersten zwei Bauabschnitten standen u.a. die Sanierung der schadhaften Dachkonstruktion und der Dächer, die Bekämpfung des Schwammbefalls im Bereich der Dachgesimse, die Erneuerung der Dachentwässerung im Fokus. Aber auch die Teilerneuerung des schadhaften Fassadenputzes, die Restaurierung der denkmalgeschützten farbverglasten Kirchenfenster, der Kirchenportale, ein neuer Fassadenanstrich sowie Aktualisierungen im Elektrobereich standen an. Auch die Sakristei wurde erneuert, ebenso wurden die Außenanlagen wiederhergestellt. Beim Turm wurden das Turmkreuz und die Kugel restauriert, die Zifferblätter und Zeigerwerke der Turmuhr instandgesetzt, die Schalllamellen der Glockenstube erneuert und die Läutemotoren saniert, die Turmzwischendecken und die Natursteinbauteile wurden instandgesetzt.

 

Die gesamte Außenrenovierung kostet 1,5 Mio. Euro, wovon die Diözese Regensburg 415.000 bezuschusst, die Kirchenstiftung St. Vitus 770.000 Euro Eigenleistung aufbringt und 215.000 Euro Spenden von Privatpersonen, Vereinen und Firmen ausmachen. 60.000 Euro kommen von der Bayerischen Landesstiftung und 40.000 Euro von der Stadt Schnaittenbach.