News Bild Bischof Rudolf trifft den Sozialdienst Katholischer Frauen

Bischof Rudolf trifft den Sozialdienst Katholischer Frauen

Home / News

Der Besuch im Frauen- und Kinderschutzhaus in Regensburg ist Bischof Rudolf Voderholzer ein besonderes Anliegen gewesen. In einem Rundgang durch die Räumlichkeiten verschaffte er sich ein Bild von dem Frauenhaus und tauschte sich mit den Mitarbeiterinnen aus. Außerdem hat er dort den ehrenamtlich arbeitenden Vorstand des Sozialdienstes Katholischer Frauen (SkF) getroffen, zu dem das Frauen- und Kinderschutzhaus gehört.

Im Frauen- und Kinderschutzhaus in Regensburg finden misshandelte oder von Misshandlung bedrohte Frauen und ihre Kinder Zuflucht. Das Haus nimmt jeden unabhängig von seiner Herkunft, Staatsangehörigkeit oder Religion auf.

Das Ziel der Einrichtung ist in erster Linie, Frauen und Kinder zu schützen und ihnen den Weg in ein neues, selbstbestimmtes Leben zu ebnen. Hilfe in rechtlichen, finanziellen und gesundheitlichen Fragen gehört ebenso dazu wie die Entwicklung neuer Lebensperspektiven. Das Frauen- und Kinderschutzhaus lässt auch ehemalige Bewohnerinnen nicht allein und unterstützt sie bei Bedarf auch nach ihrem Aufenthalt. Auch wer nicht im Haus wohnt, bekommt Hilfe; hierfür gibt es eine ambulante Beratung.