News Bild Bischof Rudolf feiert Abschluss der großen Fastengebetsaktion
Bischof Rudolf feiert Abschluss der großen Fastengebetsaktion

Gebet am Balkon von Regensburg

Home / News

„Wir kommen zu Dir mit reumütigem Herzen und demütigem Sinn“. Unter diesem Leitsatz betete Bischof Rudolf Voderholzer an den fünf Fastensonntagen jeweils an einem anderen Ort im Bistum den Kreuzweg. Den Abschluss der großen Gebetsaktion bildete am Palmsonntag die Via Crucis hinauf auf den Regensburger Dreifaltigkeitsberg. An den Sonntagen zuvor betete der Bischof mit mehreren Hunderten von Gläubigen an den bekannten Kreuzwegen im Bistum: Am Miesberg bei Schwarzenfeld, am Eichlberg bei Hemau, am Bogenberg bei Straubing, am Maria-Hilf-Berg in Amberg und auf dem Maria-Hilf-Berg in Vilsbiburg. Im Anschluss an den Kreuzweg, so auch in Regensburg, folgte die Feier einer Andacht in der jeweiligen Kirche. Die Gebete waren dabei geprägt von der Intention Buße, Schuldbekenntnis, Umkehr, Übernahme von Verantwortung. Aber auch Gebet um Bewahrung der Einheit der Kirche, Freilegung der Quellen der Erneuerung, Ermutigung zur Neuevangelisierung und aus aktuellem Anlass um Frieden in der Ukraine und in Europa.

 

Weitere Infos

Eine Übersicht über die einzelnen Gottesdienste und das Livestream-Angebot​​​​​​​ der Heiligen Woche im Dom finden Sie hier.

Im Rahmen der Fastengebetsaktion betete Bischof Rudolf an allen Fastensonntagen an einer anderen Station im Bistum mit den Gläubigen den Kreuzweg.