News Bild Bischof Rudolf: „Es ist schön, in Regensburg Bischof zu sein“ – Illumination der Kathedrale St. Peter

Bischof Rudolf: „Es ist schön, in Regensburg Bischof zu sein“ – Illumination der Kathedrale St. Peter

Home / News

Im Rahmen des Jubiläums "150 Jahre Vollendung der Regensburger Domtürme" gibt es in dieser Woche neben den Ausstellungen in St. Ulrich, im Diözesanarchiv und an mehreren weiteren Orten in der Stadt ein weiteres Highlight: Die Illumination der Domtürme durch die französische Künstlergruppe "Spectaculaires". Durch die farbenfrohe Inszenierung erstrahlen Skulpturen, Fialen und architektonische Details der Kathedrale St. Peter in neuen Farben und strahlendem Licht. Durch eine musikalische und sprachliche Gestaltung werden geschichtliche Informationen zum Dombau, insbesondere der Fertigstellung der Domtürme, vermittelt. Ein einmaliges Kunsterlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

 

Lichtinstallation mit geistiger Note

Das zeigte sich auch bei der Premiere am gestrigen Sonntagabend: Mehr als 2.000 Interessierte versammelten sich auf dem Domplatz, um der Vorführung beizuwohnen. Mit dabei war auch Bischof Dr. Rudolf Voderholzer mit Mitgliedern des Regensburger Domkapitels und Vertretern der Stadt Regensburg. "Mit so einer Wucht, mit einer solchen Vielfalt von Ideen habe ich mir das nicht vorstellen können. Man erlebt so die Fassade noch ganz anders. Die Informationen über die Bauphasen, die eingestreut werden geben der Inszenierung eine geistige Note. Ich bin überwältigt!", erklärte der Bischof.

 

 

Großer Zuspruch der Regensburger Bevölkerung

Die Kunstinstallation bilde, so der Bischof, einen guten Akzent im Rahmen der Feierlichkeiten für das Jubiläum zur Vollendung der Domtürme. Es habe hervorragende Elemente wie die beiden Ausstellungen oder die Auferstehungssymphonie von Gustav Mahler im Dom gegeben. Die Illumination bilde einen weiteren Höhepunkt. Dies habe man auch an dem großen Zuspruch der Menschen erkennen können, denn so voll habe er den Domplatz zuvor noch nicht gesehen. "Wir sind zufrieden mit dem Besuch der Gottesdienste im Regensburger Dom. Die Regensburger Domspatzen sind ein Magnet, die Domliturgien sind wunderschön. Das alles ist ein Gesamtkunstwerk zur Ehre Gottes, die Feier seiner Gegenwart. Es ist schön in Regensburg Bischof zu sein!", erklärte Bischof Rudolf beeindruckt.

Die Illumination der Domtürme läuft noch bis einschließlich Freitag, 27. September 2019, jeweils um 19:30, 20:30 und 21:30 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.