News Bild Bischof Rudolf eröffnet die Adventszeit und installiert neuen Dompropst

Bischof Rudolf eröffnet die Adventszeit und installiert neuen Dompropst

Home / News

Mit einer feierlichen Pontifikalvesper am Vortag des ersten Adventssonntags eröffnete Bischof Rudolf Voderholzer zusammen mit den Gläubigen die Adventszeit im Regensburger Dom St. Peter. Zu Beginn der Feier segnete er dazu den Adventskranz, der alljährlich den Altarraum der Kathedrale ziert und entzündete die erste Kerze. Darauf folgte die offizielle Amtseinführung des neuen Dompropstes: Nach Glaubensbekenntnis und Treueeid erhielt Anton Wilhelm aus den Händen des Bischofs das Brustkreuz, das jeder Dompropst trägt. Domdekan Prälat Anton Wilhelm folgt damit dem scheidenden Dompropst Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner, der das Amt seit 2004 innehatte. Anlässlich der Feier waren auch die Dompröpste aus Bamberg, Eichstätt und Passau angereist.

 

Eröffnung des neuen Kirchenjahres

In seiner Predigt verwies Bischof Voderholzer darauf, dass mit der Feier der 1. Vesper zum 1. Adventssonntag auch das neue Kirchenjahr eröffnet wird. Mit dem ganz bewussten Öffnen des Kirchenportals am Regensburger Dom käme zum Ausdruck: Das Herz des Herrn steht uns offen, er lädt uns ein, ihm immer wieder vertrauensvoll zu begegnen. Das ganze Kirchenjahr, so Bischof Rudolf, habe keinen anderen Sinn, als die erbarmende Nähe zu feiern. Im sicheren Wissen, dass der ewige Gott Zeit für die Menschen hat.

 

Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner: ein Mann mit Überzeugungskraft, Klugheit und Verantwortungsbewusstsein!

In Hinblick auf die Verabschiedung von Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner warf Bischof Rudolf einen Blick auf die allerwichtigsten seiner Tätigkeitsbereiche: Als Dompropst habe er wesentlich die Neugestaltung der Sailerkapelle, die neue Beleuchtung im Dom, das Jahrhundertwerk der Domorgel und die Schaffung einer neuen Domsakristei auf den Weg gebracht. „Nicht zuletzt haben Sie als der Verantwortliche im Bistum unsere Domspatzen durch schwierige Jahre begleitet. Sie waren immer ein leidenschaftlicher Verfechter ihrer Belange. Vergelt´s Gott für alle zukunftsweisenden Entscheidungen und Projekte, bei denen Sie nicht nur Überzeugungs- und Durchsetzungskraft, sondern auch Klugheit, ästhetisches Gespür und pastorales Verantwortungsbewusstsein unter Beweis gestellt haben. Mit diesem unserem Dom können wir uns sehen und hören lassen!“, so Bischof Rudolf. Gleichzeitig dankte der Bischof auch dem neuen Dompropst Anton Wilhelm, dass dieser sich bereit erklärt habe, das Amt zu übernehmen: „Danke dafür, dass Sie Ihre reiche pastorale, administrative und nicht zuletzt menschliche Erfahrung angesichts der nicht geringen Herausforderungen, denen das Amt begegnen wird, einbringen“.

 

Am Montag lädt das Glockengeläut zum Hausgottesdienst ein!

Ein weiteres Anliegen ist Bischof Rudolf die Feier des Hausgottesdienstes während der Adventszeit. Deshalb hat er darum gebeten, dass am kommenden Montag, dem 28. November um kurz vor 19:00 Uhr die Glocken des Domes und der Pfarrkirchen in Regensburg läuten. Zu dieser Stunde werden die Glocken aber nicht in die Kirchen rufen, sondern an den gemeinsamen Hausgottesdienst erinnern. Bischof Rudolf Voderholzer: „Nicht nur in den Kirchen wird in der Adventszeit das Gebet intensiviert. Die Vorbereitungszeit auf Weihnachten ist auch die bevorzugte Zeit, in der sich die Familie als Hauskirche versammelt und gemeinsam das Wort Gottes hört, miteinander betet und singt. Vielleicht können sich benachbarte Familien zusammentun und auch alleinstehende Menschen aus der Nachbarschaft mit einladen“, so das Appell des Regensburger Oberhirten. In den Häusern und Familien, in denen das Gebet nicht mehr bekannt ist, auch nicht mehr gewusst wird, wie es geht, bittet  Bischof Voderholzer, dass die Pfarrgemeinden und geistlichen Gemeinschaften zusammenhelfen und das gemeinsame Beten wieder neu einüben. Die Vorlagen für einen Hausgottesdienst sind in jeder Pfarrei des Bistums erhältlich oder können auf der Homepage des Bistums (www.bistum-regensburg.de) downgeloaded werden.

 

Im Anschluss an die Vesper im Dom verabschiedeten Bischof Rudolf, Priester und Weggefährten Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner im Rahmen eines feierlichen Festaktes. Einen ausführlichen Bericht über die Verabschiedung von Prälat Gegenfurtner können Sie hier am Montag lesen.