News Bild Bischof Gerhard Ludwig Müller auf Pastoralbesuch im Dekanat Neustadt a.d. Waldnaab - „Wir sind alle Kinder Gottes und mit seinem guten Geist beseelt“

Bischof Gerhard Ludwig Müller auf Pastoralbesuch im Dekanat Neustadt a.d. Waldnaab - „Wir sind alle Kinder Gottes und mit seinem guten Geist beseelt“

Home / News

Zum Abschluss der großen Visitation im Dekanat Neustadt besuchte der Regensburger Bischof die Palliativstation des Neustädter Krankenhauses, die Hauptschule und das Kinderheim St. Elisabeth in Windischeschenbach. Nach einer gemeinsamen Andacht segnete er die Kinder des Heimes. Am Nachmittag leitete der Oberhirte die Dekanatskonferenz und feierte danach mit den Priestern, Diakonen, pastoralen Mitarbeitern und Gläubigen der Region in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Emmeram in Windischeschenbach ein Pontifikalamt.

Bischof Gerhard Ludwig zeigte sich beim Besuch der Palliativstation beeindruckt von der Ausstattung des Krankenhauses und würdigte die aufopfernde Arbeit des Pflegeteams um Dr. Susanne Kreutzer mit den Patienten. Im Rahmen eines Rundgangs nahm sich der Diözesanbischof viel Zeit zum persönlichen Gespräch und Gebet mit den Kranken. In der Hauptschule führten Rektor Heribert Zeis mit der katholischen Religionslehrerin Christa Bauer-Denz den Bischof mit Regionaldekan Gerhard Pausch und Dekan Markus Schmidt durch die Einrichtung. Dabei motivierte der Oberhirte die Schüler zum Lernen und wünschte ihnen Kraft, Mut und Selbstvertrauen bei der Bewältigung der schulischen Aufgaben. „Wir sind alle Kinder Gottes und mit seinem guten Geist beseelt“, ermutigte der die Jugendlichen. Anschließend stellte sich der Bischof den vielen Fragen der Schüler, die sich besonders für seine Schulzeit und seine damaligen Lieblingsfächer (Latein und Geschichte) interessierten. Im Kinderheim St. Elisabeth in Windischenbach stand eine Führung durch die betreuten Wohngruppen von behinderten Erwachsenen sowie der Kinder- und Jugendgruppen auf dem Programm. Bei seinem Rundgang durch die Einrichtung, seit 2004 der Katholische Jugendfürsorge angegliedert, suchte der Bischof das Gespräch mit den Kindern und Jugendlichen. Auch für eine spontane Runde am „Kicker-Kasten“ war noch Zeit. Zum Abschluss feierte der Bischof mit den Bewohnern eine Andacht in der Hauskapelle und spendete danach allen Kindern den Segen.

Während der Dekanatskonferenz im Pfarrheim von Windischeschenbach berichteten die Priester über das lebendige Pfarreileben im Dekanat. Dabei wurde insbesondere die gute Zusammenarbeit der Seelsorger und den engagierten Laien in den Pfarrgemeinderäten hervorgehoben. Die Arbeit in den Gemeinden habe sich, so der Tenor der Versammlung, seit der Rätereform im Jahr 2005 sehr gut eingespielt. Die jeweiligen Sachausschüsse arbeiteten effektiv und in enger Kooperation mit dem Pfarrer als Vorsitzenden des Pfarrgemeinderates zusammen. Ein Gottesdienst in der vollbesetzten Pfarrkirche St. Emmeram mit den Priestern, Diakonen, pastoralen Mitarbeitern und Gläubigen der Region schloss den Pastoralbesuch ab.