News Bild Bischof Gerhard Ludwig Müller auf dem 9. Internationalen Forum Altötting

Bischof Gerhard Ludwig Müller auf dem 9. Internationalen Forum Altötting

Home / News

(fa) Der Regensburger Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller hat vergangene Woche das 9. Internationale Forum Altötting besucht. Unter freiem Himmel zelebrierte er eine Hl. Messe auf dem Kapellplatz. In seiner Predigt vor zahlreichen jungen Gläubigen betonte Bischof Gerhard Ludwig, das Evangelium habe noch immer Aktualität. „Christus, der Auferstandene hat die Gefahr des Todes überwunden. Er ist der Herr des Lebens und auf ihn gilt, es unsere Hoffnung zu setzen.“ Im Anschluss stellte sich Bischof Gerhard Ludwig den Fragen der Jugendlichen bei einer Talkrunde in einem Café. „Zwischen Toleranz und Wahrheitsanspruch“, so das Thema des Gespräches.

Zuvor war das 9. Internationale Forum mit einem eindrucksvollen Programm eröffnet worden. Wallfahrtsrektor Furtner, Bürgermeister Herbert Hofauer und der Altöttinger Stadtpfarrer Günther Mandl begrüßten die über 1000 jungen Leute und Familien, die aus allen Teilen Europas in den größten deutschen Wallfahrtsort gekommen sind. In den kommenden fünf Tagen werden sie bei Vorträgen und Workshops, Sport und Freizeit, Gottesdiensten und Gebet dem Motto des Forums „Walk of life – Als sie den Stern sahen, wurden sie von sehr großer Freude erfüllt“ auf die Spur gehen. Junge Leute aus dem Bistum Regensburg trugen während des Abendprogramms das Weltjugendtagskreuz auf die Bühne des Kapellplatzes.

Das Forum endete am Freitag mit einem Vortrag von Pfarrer Ulrich Hennes aus Köln, der Sekretär des Weltjugendtages 2005 in Köln ist. Sein Vortrag setzte den Startschuss „Auf nach Köln!“ und animierte alle jungen Leute zur Vorbereitung auf das Großereignis „Köln 2005“.