News Bild Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller lädt zu Dankwallfahrt nach Rom ein

Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller lädt zu Dankwallfahrt nach Rom ein

Home / News

(pdr) Als Ausdruck der Dankbarkeit für den Besuch des Heiligen Vaters in Regensburg im September 2006 ruft Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller die Gläubigen im Bistum Regensburg zu einer Pilgerfahrt nach Rom in der Zeit vom 23. bis 28. April 2007 auf. „Unser Heiliger Vater, Papst Benedikt XVI., hat mit uns Eucharistie gefeiert, das zentrale Geheimnis unseres Glaubens, uns mit eindrücklichen Worten das Wort Gottes ausgelegt und uns im Glauben bestärkt“, erklärte der Bischof: „Wir greifen deshalb die Dynamik auf, mit der uns der Heilige Vater selbst durch sein segensreiches Handeln beschenkt hat. Wir pilgern nach Rom, um unseren Dank persönlich vorzubringen. Ich lade Sie deshalb alle ein, sich diesem Pilgerzug des Dankes anzuschließen und auf diese Weise die geistliche Kraft und die segensreichen Früchte des Pastoralbesuchs unseres Heiligen Vaters in unserer Diözese weiter zu tragen.“ Die Durchführung der Wallfahrt übernimmt das Bayerische Pilgerbüro in München und die Diözesan-Pilgerstelle in Regensburg.

Am Montag, 23. April, starten die Busse aus verschiedenen Orten der Diözese am frühen Morgen und fahren über den Brenner, Bologna und Florenz nach Rom. Geistliche aus dem Bistumsgebiet unter der Leitung von Domkapitular Peter Hubbauer begleiten die Reisenden unterwegs. Am folgenden Morgen feiert Bischof Gerhard Ludwig den Eröffnungsgottesdienst im Petersdom. Anschließend ist eine Besichtigung der Basilika sowie der Krypta mit den Gräbern der letzten Päpste vorgesehen. Eine Abendandacht im Pantheon schließt den Tag ab.

Am Mittwochvormittag findet der Höhepunkt der Reise statt, die Teilnahme an der Generalaudienz mit Papst Benedikt XVI. auf dem Petersplatz. Es folgt ein Besuch der Katakomben und des Apostelgrabes in St. Paul vor den Mauern. Santa Maria Maggiore und das antike Rom stehen am Donnerstag auf dem Programm. Vom Kolosseum aus führt der Rundgang durch das Forum Romanum bis zum Kapitolshügel.

Der letzte Tag in Rom kann individuell genutzt werden. Es werden verschiedene Ausflüge in die Umgebung Roms angeboten, etwa nach Subiaco, dem Ort des ersten Klosters des heiligen Benedikt, oder nach Manoppello, zum Schweißtuch der Veronika. Zum feierlichen Abschlussgottesdienst in der Lateranbasilika treffen sich dann wieder alle Pilger. Anschließend gibt es ein gemeinsames Abschiedsessen, bevor die einzelnen Gruppen in ihren Bussen spätabends die Heimreise nach Regensburg antreten und im Laufe des Freitagvormittag im Bistumsgebiet eintreffen werden.

Der Reisepreis beträgt 495 Euro pro Person im Doppelzimmer. Eingeschlossen sind Busfahrt, Unterbringung in Rom mit Halbpension, Stadtrundfahrten und örtliche Reiseführung sowie die Eintrittsgelder. Information und Anmeldung bei der Diözesanpilgerstelle in Regensburg, Niedermünstergasse 2, Telefon (0941) 597-1007, Fax 597-1010, pilgerbuero@bistum-regensburg.de. Informationen gibt es auch unter www.pilgerstelle-regensburg.de.