Beruf und Berufung mit Zukunft - Caritas-Berufsfachschulen für Altenpflege in Sulzbach-Rosenberg und Landshut verabschiedeten 73 Absolventen

Home / News

 

Den Jahrgang mit der besten Gesamtleistung seit Gründung der Schule 2004 hat die Caritas-Berufsfachschule für Altenpflege in Sulzbach-Rosenberg verabschiedet. Mehr als die Hälfte der Absolventen hatte eine Eins vor dem Komma. Zehn Pflegefachhelfer für die Altenpflege, 15 staatlich anerkannte Altenpfleger und zehn Praxisanleiter können auf ihren Gesamt-Notendurchschnitt von 1,95 und damit ihre hervorragenden Leistungen stolz sein. Auch die Caritas-Berufsfachschule für Altenpflege in Landshut hat ihre Absolventen gefeiert. Dort haben neun Pflegefachhelfer und 28 staatlich anerkannte Altenpfleger jetzt ihre Zeugnisse erhalten; der Notendurchschnitt lag dort bei 2,43 bei den Altenpflegern und bei 1,77 bei den Pflegefachhelfern. Diözesan-Caritasdirektor Dr. Roland Batz und die anwesenden Ehrengäste betonten einstimmig gegenüber den frisch gebackenen Pflegefachkräften, dass sie einen Beruf mit Zukunft gewählt hätten. Dieser erfordere aber auch dauerhaft die Rückbesinnung auf die Berufung zu dieser anspruchsvollen Arbeit.

Der Weg bis zum Zeugnis brachte für die Absolventen viel theoretische und praktische Arbeit, aber auch bereichernde neue Erfahrungen. Die Ausbildung der staatlich anerkannten Altenpflegerinnen dauert drei Jahre. Neben der theoretischen Ausbildung an der Berufsfachschule arbeiten die Auszubildenden in einer Einrichtung der Altenhilfe, meistens in einem Alten- und Pflegeheim. Die Ausbildung der Pflegefachhelfer für Altenpflege ist ebenfalls in Theorie und Praxis getrennt und dauert ein Jahr. Die Weiterbildung zum Praxisanleiter gibt es nur an der Berufsfachschule für Altenpflege in Sulzbach-Rosenberg und dauert insgesamt 200 Unterrichtsstunden. Praxisanleiter sind in ihren Einrichtungen für die Anleitung von Schülern und neuen Mitarbeitern und Praktikanten zuständig.

Bei den feierlichen Abschlussfesten ehrten die Schulleiterinnen Sabine Wurzer in Landshut und Martina Schiener in Sulzbach-Rosenberg besonders auch die Jahrgangsbesten. Das waren heuer in Landshut Ricarda Fritsche und Verena Gnad, beide mit Note 1,3. Beste bei den Pflegefachhelferinnen in Landshut waren Kathrin Abraham (Note 1,4), Mirlinda Ahmeti (Note 1,8) und Dominik Feix (Note 1,8). In Sulzbach-Rosenberg schafften bei den Altenpflegern Ulrike Lehmann einen Notenschnitt von 1,5 und Alexander Albrecht 1,67. Bei den Pflegefachhelfern erreichte Desiree Bartesch sogar den Notendurchschnitt 1,0.

Informationen zu den Ausbildungen in der Altenhilfe aber auch zu Arbeitsstellen bei der Caritas gibt es im Internet unter www.caritas-regensburg.de