News Bild BDKJ Regensburg „zeigt Flagge“ für Gerechtigkeit und Solidarität

BDKJ Regensburg „zeigt Flagge“ für Gerechtigkeit und Solidarität

Home / News

(bdkj) Im Rahmen eines Jugendgottesdienstes am 25. September 2004, um 19 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Windberg werden Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller und Generalvikar Dr. Wilhelm Gegenfurtner gemeinsam mit Jugendlichen aus der ganzen Diözese die Aktion eröffnen. Mit dem MAGNIFIKAT Marias stimmen sich die jungen Menschen in den Jugendverbänden spirituell auf den Weltjugendtag 2005 ein.

Junge Menschen spüren es - so wie die Welt sich zeigt, ist sie nicht in Ordnung: Terror, Umweltzerstörung, Menschen ohne Arbeit und Jugendliche ohne Ausbildungsplatz bestimmen die täglichen Bilder und Nachrichten. Viele Menschen bleiben dabei auf der Strecke. Was kann uns allen da Orientierung geben?

Der Weltjugendtag 2005 will unter dem Motto „Wir sind gekommen, um IHN anzubeten“ zur Orientierung beitragen. Maria, die Mutter Jesu, preist im Lukasevangelium (Lk, 1, 46ff.) Gott als den, der Gerechtigkeit und Solidarität in die Welt bringt: "Er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen." Mit diesem Lobpreis, dem MAGNIFIKAT, sagt Maria JA zu Jesus und seiner Botschaft. Auch heute noch ruft sie den Menschen damit ein radikales JA für Gerechtigkeit und Solidarität in der Welt zu.
MAGNIFIKAT ist die Vorbereitungsaktion der katholischen Jugendverbände im BDKJ auf dem Weg zum XX. Weltjugendtag. Denn viele tausend Mitglieder sind bundesweit daran beteiligt, den Weltjugendtag gelingen zu lassen. Im persönlichen Gebet, bei Gottesdiensten, Jugendvespern- und –andachten, bei Freizeitmaßnahmen und Projekten soll das MAGNIFIKAT den jungen Menschen in den kommenden neun Monaten Mut machen und Hoffnung und Orientierung geben. Mit dem Aufhängen von der bunten überdimensionalen MAGNIFIKAT-Fahnen an Kirchen, Pfarrhäusern, Jugendheimen, Schulen, etc. wollen die Katholischen Jugendverbände „Flagge zeigen" für ihren Glauben und für mehr Gerechtigkeit, Solidarität und Frieden.

Die katholischen Jugendverbände im BDKJ engagieren sich für eine Welt, in der es sich zu leben lohnt. Sich für die Unterdrückten einzusetzen und für eine friedvolle Welt zu engagieren, gehört zu den Grundpfeilern der Arbeit der katholischen Jugendverbandsarbeit. Hierfür soll die Aktion ein Zeichen sein und den jungen Menschen einen geistlichen Impuls auf dem Weg zum XX. Weltjugendtag 2005 geben.

Weitere Informationen unter www.bdkj-magnifikat.de