News Bild Bayerische Meisterschaft der Ministranten in Regensburg - Fairplaypokal geht an die Ministranten aus St. Elisabeth Weiden, die Vizemeister kommen aus St. Engelmar

Bayerische Meisterschaft der Ministranten in Regensburg - Fairplaypokal geht an die Ministranten aus St. Elisabeth Weiden, die Vizemeister kommen aus St. Engelmar

Home / News

(pdr) In Regensburg wurde am vergangenen Wochenende der 21. Bayerncup der Fußballerministranten ausgetragen. Schirmherr der Veranstaltung war Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller. Unter dem Motto „bewegt“ hatte die Diözese Regensburg Ministranten aus allen bayerischen Diözesen eingeladen, um die besten Messdiener in Sachen Fußball im Turnier zu ermitteln. Die Ministrantenteams und ihre Betreuer waren Gäste in der Bischof-Manfred-Müller-Schule in Regensburg.

Bereits am Freitagabend vor dem Turnier standen Begegnung und Bewegung auf dem Programm, das ein Team des Arbeitskreises Ministrantenarbeit (AKM) unter der Leitung von Ministrantenreferent Diakon Johann Graf und Jugendpflegerin Gabi Kühnlein von der Jugendstelle Regensburg-Stadt organisiert hatten. Dabei stellte sich jede Mannschaft in Anlehnung an ihre Pfarrpatrone vor. Im hellbeleuchteten Dom gab Domvikar Dr. Werner Schrüfer eine Führung. Das Nachtgebet im Anschluss hatte den Ministranten Bernhard Lehner aus Herrngiersdorf im Bistum Regensburg zum Thema, der ja bis heute ein besonderes Vorbild für Ministranten ist.

Am Samstag fand dann das Hallenfußballturnier statt. Jugendpfarrer Domvikar Thomas Pinzer eröffnete das Turnier im Namen des Schirmherrn Bischof Gerhard Ludwig Müller. Nach einem Grußwort von Regionaldekan Pfr. Hans Strunz eröffnete Ministrantenreferent Diakon Johann Graf das Turnier mit einem Fußballergebet. Nicht nur bei den kickenden Ministranten, auch auf den Zuschauerrängen ging es bewegt zu, insofern Cheerleadergruppen ihre Mannschaften unterstützten und mit Trommeln und Ratschen Stimmung gemacht wurde. Von vielen Schlachtrufen begleitet, kämpften die Ministranten im Sinne des Fair-Play um den begehrten Wanderpokal.

Am Ende standen die Sieger fest, die Diözese Regensburg konnte sich insgesamt gesehen unter den Besten platzieren. In der Altersgruppe der unter 15-Jährigen wurde die Pfarrei St. Engelmar Vizemeister und unterlag knapp dem bayerischen Meister Offingen aus dem Bistum Augsburg. In der größeren Altersklasse „Ü15“ belegten die Ministranten aus Furth im Wald Platz drei. Sie schlugen in einem „Lokalderby“ die Ministranten aus Weiden. Erster wurden in dieser Kategorie die Minis aus St. Peter und Paul Antdorf (Bistum Augsburg), Vizemeister wurde Obing aus der Erzdiözese München und Freising.

Als fairste Mannschaft des Turniers erhielten die Ministranten aus Weiden den Fairplay-Pokal zugesprochen. Der Fanpreis dagegen ging nach Schönderling (Bistum Würzburg). Am Ende durften alle Mannschaften mit einem Fußball aus dem fairen Handel nach Hause fahren. Die Bälle waren vom Bischöflichen Jugendamt Regensburg gestiftet worden.