News Bild Ausstellung in Regensburg, St. Klara: Der Gesamtkunstwerk-Künstler Ludwig Hirtreiter

Ausstellung in Regensburg, St. Klara: Der Gesamtkunstwerk-Künstler Ludwig Hirtreiter

Home / News

Linol- und Holzschnitte, Acryl und Kreidezeichnungen, und sogar Kaltnadelradierungen: Die Bildnisse von den majestätischen Löwen, dicht gefolgt von den verschiedensten Darstellungen von König Ludwig II. von Bayern schmücken von nun an die Wände in der Galerie St. Klara. "Wenn ein König Kunst macht" lautet der Titel, unter dem die Ausstellung des Künstlers vom 15. März bis zum 12. Mai läuft. Von 60 Kunstwerken, die in einem Katalog festgehalten sind, zieren 22 Bildnisse die Galeriewände.

 

Überquellende Schaffenskraft

Ludwig Hirtreiter ist das Genie, das hinter den ausgestellten Kunstwerken steckt: "Ludwig Hirtreiter ist ein Gesamtkunstwerk-Künstler, der uns mit seiner unerschöpflichen Phantasie und Bildsprache anspricht. In seinen Fabelwesen erkennt man etwas menschlich-tierisches, in den Menschen etwas tierisch-menschliches", so Hans Stofer von der Kunsthochschule Halle. Auch Michael Eibl, Direktor der KJF, ist begeistert davon, wie Hirtreiter die Atmosphäre seines Umfelds aufsaugt und in seinen Arbeiten künstlerisch umsetzt: "Ein besonderes Beispiel seiner Schaffenskraft ist für mich ein Kreuz aus Stangen, Brettern und Tüchern, versehen mit kräftigen Farben. Es hängt heute in unserer Geschäftsstelle im Treppenaufgang auf dem Weg zur Hauskapelle."

"Ich bin König Ludwig - der Löwe"

Sechs Jahre lang habe Hirtreiter im Atelier KUNST inklusiv an den Werken für die Ausstellung gearbeitet, erläutert Atelierleiterin Renate Höning. Mensch und Tier sind Themen, die er immer wieder, geradezu obsessiv, aufgreift: Es finden sich märchenhafte Gestalten, wie die Thematik von der Schönen und das Biest, dazu prächtige Löwen - die stolzen Könige im Tierreich - auch verschiedenste Biester, darunter viele Fabelwesen sind auf den Gemälden zu entdecken, und natürlich sein Vorbild: König Ludwig von Bayern. Der Künstler selbst bezeichnet sich stolz als "König Ludwig - der Löwe." Und damit ist auch klar, woher der Titel der Ausstellung kommt, denn Ludwig Hirtreiter ist "ein König, der Kunst macht."

 

Musik mit Holz und Metall

Sowas sieht man auch nicht oft: Bei der Ausstellungseröffnung (14.03.) unterhielt Heinz Grobmeier, der Multiinstrumentalist, sein Publikum mit seinen drei Musikstücken "Holz", "Metall" und "Kunststoff und Plastik." Ganz dem Namen nach, verwendet Grobmeier alltägliche Dinge, um damit melodische Klänge und hallende Geräusche zu erzeugen: Mit seinen Hausschlappen schlägt er auf riesige Kunststoffröhren und mit Schlagzeugstecken haut er auf ein schlagzeugartiges Wellblech sowie auf hölzerne Xylophone. Mit seiner außergewöhnlichen Musik ist Grobmeier europaweit unterwegs.

 

Kunst für soziales Engagement

Mit der Galerie St. Klara gibt die KJF (Katholische Jugendfürsorge der Diözese) noch unentdeckten Künstlern ohne Galerievertretung die Chance auf eine eigene Ausstellung vor Ort, sowie in der Online-Galerie St. Klara. Zusammen mit der Stiftung "Für junge Menschen" hilft die Galerie benachteiligten Menschen. Denn die verdiente Provision geht direkt an die Stiftung und kommt Kindern und Jugendlichen mit ihren Familien, sowie Menschen mit Behinderungen zugute. Dieser Ausstellungsraum, in dem früher die Klosterfrauen zum gemeinsamen Essen zusammenkamen, ist heute ein Ort für inspirative und phantasievolle Kunst, und nicht zu vergessen, ein Ort für soziales Engagement.