News Bild Aussendung von Pastoral- und Gemeindereferentin - "Wir alle müssen brennen, wenn wir andere für Gott begeistern wollen!"

Aussendung von Pastoral- und Gemeindereferentin - "Wir alle müssen brennen, wenn wir andere für Gott begeistern wollen!"

Home / News

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Basilika St. Emmeram sandte Diözesanadministrator Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner zwei Gemeindereferentinnen und vier Pastoralreferenten/innen im Auftrag der Kirche aus. Pastoralreferent Benedikt Ströher erklärte in der Statio, dass sich die Auszusendenden den Gedanken des Augustinus "In dir muss brennen,…" als Leitwort genommen hätten. Diözesanadministrator Dr. Gegenfurtner griff in seiner Predigt diesen Gedanken auf und stellte fest: "Wir alle müssen brennen, wenn wir andere für Gott begeistern wollen. Wir spüren das Feuer, das uns wärmt, aber wir bleiben stets hinter dem zurück, was das Feuer von uns abverlangt". Dr. Gegenfurtner verglich die Verkündigung des Evangeliums mit einem Teamsport: "Jeder Spieler ist wichtig, aber nur die Mannschaft gewinnt. Jeder muss Zeugnis ablegen, aber nur die Gemeinschaft überzeugt", sagte Dr. Gegenfurtner. Er erinnerte an das Zweite Vatikanische Konzil, in dem der Gedanke der Communio manifestiert worden sei.

An die Gemeindereferenten und die Pastoralreferenten gewandt erklärte er, dass sie damit gemeint seien. "Das ist Ihre Situation. Wir alle sind als Volk Gottes unterwegs und tragen eine gegenseitige Verantwortung. Ich bin sehr froh, dass durch das Zweite Vatikanische Konzil Ihre Berufsgruppen entstanden sind. Dies ist eine zeitgemäße christliche Darstellung des Auftrags Gottes," predigte der Diözesanadministrator. Er erläuterte weiter, dass die Berufsgruppe der Gemeindereferenten und der Pastoralreferenten sehr wichtig geworden sei. "Keine Pfarrei kann sich vorstellen, ohne Ihre Mithilfe zu sein. Sie gehören zu jeder Pfarrei", konstatierte Dr. Gegenfurtner. Die „ewig Gestrigen“, die heute danach strebten, wieder mit dem Rücken zu den Gläubigern am Hochaltar auf Latein zu zelebrieren, würden nicht "brennen". Dr. Gegenfurtner sagte zu den neuen Referenten: "Sie hingegen brennen! Deswegen geht auch was voran!" Nur wer das Feuer des Glaubens in sich spüre, könne überzeugend sein. Der Diözesanadministrator wünschte den Gemeindereferenten und Pastoralreferenten, dass sie immer dieses Feuer fühlen mögen. "Die Welt wartet auf Sie! Sie müssen brennen, um anderen beistehen zu können. Nur miteinander können wir obsiegen. Pflegen Sie das Miteinander… ich wünsche Ihnen den Segen Gottes, ein gutes Miteinander und viele Leute werden dafür dankbar sein!" schloss Dr. Gegenfurtner seine Predigt. Danach befragte er die sechs Männer und Frauen nach ihrer Bereitschaft, im Auftrag der Kirche zu dienen und entsandte sie als Gemeindereferenten und Pastoralreferenten in ihre Gemeinden. Als Gemeindereferentinnen wurden ausgesandt: Kathrin Blödt (Laaber) und Barbara Riedel (Schönsee). Als Pastoralreferenten/innen wurden ausgesandt Andreas Holzfurtner (Bruck), Nicole Kreuzer (Bischöfliches Jugendamt-Referat Schüler/innenarbeit), Sandra Mirwald (Obertraubling) und Benedikt Ströher (Mehring-Theißing). Die Messe wurde von der Musikgruppe „Kreuz +Quer“ und dem Chor aus Pfreimd sowie dem Organisten von St. Emmeram gestaltet.


Nach der feierlichen Messe versammelten sich die frisch ausgesandten Gemeindereferentinnen und Pastoralreferenten/innen zusammen mit den Gästen, mit dem Diözesanadministrator und Domkapitular Anton Wilhelm im Diözesanzentrum Obermünster. Domkapitular Wilhelm stellte fest, dass die neuen Referenten „einen Akzent der Ermutigung und der Beauftragung" gesetzt hätten. Er wünschte ihnen alles Gute und vor allem Gottes Segen für ihre Zukunft. Auch dankte er ihnen, dass sie bereit seien, diesen Dienst für die Kirche zu tun. Seinen Dank richtete Domkapitular Wilhelm auch an die Ausbildungsleiterin Eva-Maria Herrmann und den Ausbildungsleiter Richard Ebner. Der früheren Ausbildungsleiterin Maria Handwerker, die zwölf Jahre in diesem Amt im Bischöflichen Ordinariat tätig gewesen war, dankte Wilhelm noch einmal für ihre fachliche und menschliche Kompetenz sowie ihren steten und unermüdlichen Einsatz für die Kirche. Diözesanadministrator Prälat Dr. Wilhelm Gegenfurtner überreichte schließlich die Beauftragungsurkunden an die frisch ausgesandten Gemeindereferentinnen und Pastoralreferenten/innen. Worte der Ermutigung und des Dankes sprachen auch Dominik Peßler von der Mitarbeitervertretung, Maria Handwerker sowie die neue Pastoralreferentin Sandra Mirwald. Die musikalische Gestaltung der Feierstunde übernahmen Stephanie Mauerer und Stefan Wagner.