News Bild Auf Wunsch von Papst Franziskus: Glaubensinitiative "24 Stunden für den Herrn" von Freitag, 13.März, auf Samstag, 14. März

Auf Wunsch von Papst Franziskus: Glaubensinitiative "24 Stunden für den Herrn" von Freitag, 13.März, auf Samstag, 14. März

Home / News

Auch in der diesjährigen Fastenzeit lädt Papst Franziskus alle Gläubigen zur Glaubensinitiative „24 Stunden für den Herrn“ ein. Sie wird weltweit von Freitag, dem 13. März, auf Samstag, den 14. März stattfinden und hat als Leitwort „Gott – reich an Erbarmen“ (Eph 2,4). Dies verlautbarte der Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung, Kurienerzbischof Rino Fisichella, in einer Mitteilung an die katholischen Diözesen und Bistümer.

Im Zentrum von „24 Stunden für den Herrn“ stehen auf Wunsch des Heiligen Vaters die Möglichkeit zum Empfang des Sakramentes der Versöhnung und zur Eucharistischen Anbetung. Außerdem sollte an den genannten Tagen der Zugang zu den teilnehmenden Kirchen über die normalen Öffnungszeiten hinaus möglich sein. „Ihren Abschluss könnte die Initiative dann“, so Fisichella in seinem Schreiben, „mit der Vorabendmesse am Samstag finden.“ Papst Franziskus selbst wird einen Bußgottesdienst im Petersdom feiern, um sowohl Gottes Barmherzigkeit als auch den Empfang des Sakramentes der Versöhnung deutlich ins Zentrum der kirchlichen Neuevangelisierung zu stellen.

Auch im Bistum Regensburg wird – wie bereits im vergangenen Jahr - die Initiative „24 Stunden für den Herrn“ aufgegriffen werden.