News Bild „Auf dem Weg zum Frieden“ – Bischof Rudolf Voderholzer übergibt am Sonntag das Friedenslicht an Kinder und Jugendliche

„Auf dem Weg zum Frieden“ – Bischof Rudolf Voderholzer übergibt am Sonntag das Friedenslicht an Kinder und Jugendliche

Home / News

Am kommenden Sonntag, dem 17. Dezember 2017 bringen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder wieder das Friedenslicht aus Betlehem nach Regensburg. In einer feierlichen Andacht mit Bischof Rudolf Voderholzer wird das Licht an alle Besucher weitergegeben. Alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen sind recht herzlich eingeladen, das Friedenslicht in Regensburg abzuholen und es in ihre Pfarrgemeinden, in Kindergärten, Schulen, Betriebe, Altenheime, Flüchtlingsunterkünfte etc. zu bringen.

Beginn ist um 16:00 Uhr im Regensburger Dom St. Peter, da die Obermünsteruine gegenwärtig renoviert wird und bis auf Weiteres nicht begangen werden kann.

Das Friedenslicht wird jedes Jahr von einem Kind an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Betlehem entzündet und von dort in einer Lichtstafette weitergegeben. Heuer steht die Aktion Friedenslicht unter dem Motto „Auf dem Weg zum Frieden“. Das Motto will darauf hinweisen, dass der Weg zum Frieden nicht immer einfach ist und viele Herausforderungen und Schwierigkeiten birgt, es sich aber dennoch lohnt, durchgehend daran zu arbeiten und trotz aller Hindernisse den Weg zum Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Hinweis

Zur Abholung des Friedenslichtes benötigt jeder eine Laterne für den sicheren Transport sowie eine Tasse für den Tee, der kostenlos verteilt wird. Auch Kerzen können käuflich erworben werden.

 

Hintergrund

Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Sie wurde vom Österreichischen Rundfunk ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem. Das Friedenslicht ist ein Zeichen der Hoffnung und der Solidarität – unabhängig von Religion, Weltanschauung oder Hautfarbe. Es wird an alle Menschen verteilt,  die sich Frieden wünschen.