News Bild 350 Jahre Maria-Hilf-Bild in Neunkirchen bei Weiden
350 Jahre Maria-Hilf-Bild in Neunkirchen bei Weiden

Die 11er Wallfahrt

Home / News

Neunkirchen, 11. Januar 2023

Am 11. Februar 2021 hatte Thomas Kohlhepp, Pfarrer von Neunkirchen, das Jubiläumsjahr „350 Jahre Maria-Hilf-Bild“ in Neunkirchen mit einem Wallfahrtsgottesdienst feierlich eröffnet. Der Titel des Wallfahrtsjahres ist die „11er Wallfahrt“ und dauerte an vom Februar 2021 bis Februar 2022. Am 11. Januar 2023 besuchte nun Bischof Rudolf Voderholzer die Pfarrei, um mit den Gläubigen den Rosenkranz zu beten, die Heilige Messe zu feiern und in einer Lichterprozession zur örtlichen Lourdesgrotte zu ziehen.

In seiner Predigt zog Bischof Dr. Rudolf Voderholzer Parallelen zwischen den Hl. Drei Königen und den jungen Sternsingern: Denn beide tragen die Freude über die Geburt Jesu hinaus in die Gemeinden. Die Weisen, Gelehrten, Philosophen und Wissenschaftler schilderte er als suchende, fragende Menschen, die ohne Überheblichkeit der Heuchelei des Herodes widerstanden. Weiter ging Bischof Rudolf auf die Symbolkraft der Geschenke der drei Könige für das neugeborene Jesuskind ein: Gold für den König, Weihrauch für den Gottessohn und Myrrhe für den bevorstehenden Tod. Besonders hob er die Haltung der drei Könige hervor: ‚niederfallend beteten sie ihn an‘, so das Evangelium, und nahm Bezug auf das aktuell ausliegende Sterbebild für Papst em. Benedikt XVI. Es zeigt ihn ohne die Insignien des Papstes, kniend als ersten Anbeter der Kirche.

Den Wallfahrern dankte der Diözesanbischof dafür, dass sie sich seit 24 Monaten dem Auftrag verpflichtet fühlen. Das Vermächtnis, das uns die Weisen aufzeige sei die Herzmitte der Kirche und Eucharistie. Sie vermag es unser Herz zu verwandeln in liebende Menschen mit helfenden Händen. Die Predigt endete mit dem Segenspruch der auch am Hochalter unter dem Marienaltar in lateinischer Sprache zu lesen ist: „Maria mit dem Kinde lieb, uns allen deinen Segen gib“. Dem Festgottesdienst schloss sich die Lichterprozession zur Lourdesgrotte an der Seitenwand der Pfarrkirche an, mit dem Marienlied „Segne du Maria“. Im Anschluss hatten die Besucher die Gelegenheit zu einer persönlichen Begegnung mit Bischof Rudolf und dem Pfarr- und Orgateam der Wallfahrt.

Ein Wallfahrtslied aus der Feder des Pfarrers

Zum Jubiläumsjahr „350 Jahre Maria-Hilf-Bild“ hat Pfarrer Kohlhepp sogar ein eigenes Wallfahrtslied verfasst. Am Beginn der 11er Wallfahrten in Neunkirchen, zum Gedenktag Unserer Lieben Frau in Lourdes, wurde das fünfstrophige Lied erstmals durch eine Schola von Neunkirchner Sängerinnen aufgeführt. Das Wallfahrtsamt war der Auftakt zu einem Wallfahrtsjahr vom Februar 2021 bis Februar 2022, zu dem die Gläubigen aus der Pfarrgemeinde und dem Umland jeweils am 11ten des Monats eingeladen sind, ihre Anliegen der Mutter Gottes anzuvertrauen. Aus Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und der Pfarrgemeinde hat sich für die musikalische Gestaltung der Wallfahrt eine Projektschola unter der Leitung des Organisten Ludwig Reichl gebildet.

Text und Fotos: Stefan Bauer/jas