News Bild 34 nebenberufliche Kirchenmusiker beenden ihre Ausbildung - Zeugnisübergabe durch Domkapitular Dr. Franz Frühmorgen

34 nebenberufliche Kirchenmusiker beenden ihre Ausbildung - Zeugnisübergabe durch Domkapitular Dr. Franz Frühmorgen

Home / News

Am vergangenen Samstag bekamen 34 nebenberufliche Kirchenmusiker nach dem Ende ihrer Ausbildung ihre Abschlusszeugnisse überreicht. Zuvor hatten sie die diözesane Ausbildung für nebenberufliche Kirchenmusiker durchlaufen, den sog. D-Kurs, der ein Jahr dauert, bzw. den C-Kurs, der für ein weiteres Jahr auf dem D-Kurs aufbaut.

Durchgeführt wird die Ausbildung vom Regensburger Diözesanreferat Kirchenmusik. Ihre Abschlusszeugnisse erhielten die 24 Absolventen des D-Kurses und 9 des C-Kurses aus den Händen von Domkapitular Monsignore Dr. Franz Frühmorgen.

Leiter der Ausbildung ist Diözesanmusikdirektor Dr. Christian Dostal. In seiner Begrüßung, bei der er auch 25 Neueinsteiger für den D-Kurs und 12 für den C-Kurs willkommen heißen konnte, dankte Dostal allen, die sich bereiterklärten, als Kirchenmusiker einen wertvollen Dienst in der Kirche zu übernehmen. Der Diözesanmusikdirektor unterstrich dabei auch den dienenden Charakter der Kirchenmusik. „Kirchenmusik erwartet keinen Applaus“, so Dostal, „denn wer sich beklatschen lassen will, ist hier falsch.“

Dem Festakt der Zeugnisüberreichung war eine festliche Messfeier in der Pfarrkirche St. Cäcilia vorausgegangen. In seiner Predigt unterstrich Domkapitular Dr. Frühmorgen dabei den unentbehrlichen Charakter der Musik in der Liturgie. Die Kirchenmusik sei nicht nur Schönheit und Glanz sondern für eine würdige Feier unverzichtbar.

Messfeier und Festakt wurden von den Absolventen selbst musikalisch gestaltet, dabei konnten die neuen D- und C-Kirchenmusiker bereits ihre erworbenen Fähigkeiten unter Beweis: Neben dem Mitsingen im Chor waren sie auch als Kantoren, Lektoren, Organisten und Pianisten tätig.