News Bild „Zur Hoffnung der Auferstehung berufen“ - Bischof Gerhard Ludwig tauft drei Erwachsene in der Feier der Osternacht

„Zur Hoffnung der Auferstehung berufen“ - Bischof Gerhard Ludwig tauft drei Erwachsene in der Feier der Osternacht

Home / News

(pdr) Im übervoll besetzten Hohen Dom St. Peter in Regensburg hat Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller in der Osternacht vom Samstag auf Sonntag drei erwachsene Menschen getauft. „Wir sind zur Hoffnung berufen, dass wir in der Auferstehung Christi in Gott zur Vollendung kommen, so wie wir geschaffen sind“, sagte der Bischof. Diese Vollendung werde in der Taufe ganz konkret vorweggenommen. Es sei gute kirchliche Tradition, in der Osternacht, in der die Auferstehung Christi in ganz besonderer Weise gefeiert wird, das Sakrament der Taufe zu spenden. Bischof Gerhard Ludwig rief die Gläubigen auf, die Täuflinge Udo Peter Böhme und Kerstin Böhme aus Dingolfing sowie Rafael Fuchs aus Regensburg freudig in die Gemeinschaft der Kirche aufzunehmen.

In seiner Predigt erklärte der Bischof, bereits in seinem Leben habe Jesus Christus machtvoll das Reich Gottes auf Erden verkündet. „Der Herr heilte viele Menschen und machte Tote lebendig“, so Bischof Gerhard Ludwig. Viele hätten seine Wahrheit bis heute nicht erkannt. „Auch die Apostel reagierten auf die Auferstehung zunächst realistisch, nüchtern und glaubensfremd, wie wir Menschen heute“, so Bischof Gerhard Ludwig.

Aber Gott habe sich in der Auferstehung seines Sohnes Jesus Christus machtvoll der Welt offenbart. Der auferstandene Herr sei das feste Fundament unserer Hoffnung. „All unser Sehnen und Hoffen ist nicht umsonst. Am Ende unseres Lebens wird es nicht so sein, dass einfach alles mit null multipliziert wird“, so der Bischof. Feindschaft, Trauer und Klage hätten nicht das letzte Wort in der Geschichte.

Eindrucksvoll und feierlich gestalteten die Regensburger Domspatzen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner das Pontifikalamt musikalisch mit Werken von Schieri, Hildenbrand, Haller, Becker und Vulpius. (ven)