News Bild „Wir alle sind Werkzeuge in der Hand Gottes“ – Pontifikalamt mit Vertretern der Weihejubliare

„Wir alle sind Werkzeuge in der Hand Gottes“ – Pontifikalamt mit Vertretern der Weihejubliare

Home / News

(pdr) Hauptpatron des Bistums Regensburg ist der heilige Wolfgang, der in der Wolfgangswoche besonders um Fürsprache für die Anliegen des Bistums Regensburg gebeten wird. Im Rahmen der Wolfgangswoche feierte heute Bischof Gerhard Ludwig Müller ein Pontifikalamt, es konzelebrierten Vertreter der Weihejubilare. Sehr viele Gläubige waren zur Eucharistiefeier am zweiten Tag der Wolfgangswoche in die Basilika St. Emmeram gekommen.

In seiner Predigt warf der Bischof einen Blick auf die Priesterweihe 2012. Insgesamt sieben Männer aus dem Bistum Regensburg werden in diesem Jahr zu Priestern geweiht. Fünf davon erhalten am kommenden Samstag im Hohen Dom zu St. Peter das Sakrament der Priesterweihe.

Der Bischof sprach jedoch davon, dass es nicht so sehr auf die Anzahl der Berufenen ankomme, vielmehr müsse man die Menschen sehen, die sich für den Dienst an Gottes Werk entschieden haben. „Wir alle sind Werkzeuge in der Hand Gottes. Wir verkünden nicht unsere eigene Ideologie und Weltanschauung, sondern das Wort Gottes. Die Kirche ist nicht eine Ansammlung einzelner Gläubiger, sondern sie stellt den Leib Christi dar“, so der Bischof.

Den heutigen Gottesdienst und die bevorstehende Priesterweihe solle man als Impulse betrachten, um sich die Vollmacht der Gnade Gottes zu vergegenwärtigen. Denn er selbst sei es, der uns trotz aller Fehler erwählt hat, ihm und seinem Reich zu dienen, führte der Regensburger Oberhirte aus.
Auch auf das Stichwort der Reformen in der Kirche ging Bischof Gerhard Ludwig ein: „Die Frucht der Erneuerung in Christus muss sein, dass die Berufenen ihren Dienst vollkommen annehmen. Sie dürfen nicht müde und nachlässig bei ihren Aufgaben werden. Sie müssen sich daran erinnern, dass sie frohe und begeisterte Zeugen des Reichs Gottes sind.“ Der Bischof bat die Gläubigen, mit und für die Weihekandidaten zu beten und sie willkommen zu heißen, so dass keiner von ihnen den Eindruck bekäme, er sei isoliert. Abschließend erinnerte er daran, dass jeder Mensch dazu berufen sei, die Herrlichkeit Gottes zu verkünden.

Konzelebranten waren:
Prälat Josef Grabmeier (Vertreter des Weihekurses 1952)
Pfarrer i.R. Johann Six (Vertreter des Weihekurses 1962)
Prälat Peter Hubbauer (Vertreter des Weihekurses 1972)
Pfarrer Dr. Werner Konrad (Vertreter des Weihekurses 1987)
Kaplan Konrad Ackermann (Vertreter des Weihekurses 2011)
Direktor Rainer Schinko (Vorsitzender des Klerusvereins im Bistum Regensburg)