News Bild „Was wir alleine nicht schaffen, ....“- Einführung der neuen Jugendpflegerin Michaela Schmid

„Was wir alleine nicht schaffen, ....“- Einführung der neuen Jugendpflegerin Michaela Schmid

Home / News

(pdr) Nach mehrmonatiger Vakanz wurde die Katholische Jugendstelle in Straubing zum Jahreswechsel mit Sozialpädagogin Michaela Schmid neu besetzt. Die offizielle Amtseinführung fand kürzlich mit zahlreichen Gästen aus Kirche, Politik und Jugendverbänden statt. Im Mittelpunkt stand die gemeinsame Eucharistiefeier in der Karmelitenkirche, die vom Diözesanjugendpfarrer Thomas Pinzer als Hauptzelebrant und den Konzelebranten Prior P. Elias Steffen O`Carm. sowie den Jugendseelsorgern Kaplan Reinhard Röhrner und Kaplan Manuel Tillmann gemeinsam mit den zahlreichen Gläubigen gefeiert wurde. Das Motto „Was wir alleine nicht schaffen“ zog sich als roter Faden durch Texte und Lieder. In seiner Predigt zeigte Diözesanjugendpfarrer Thomas Pinzer auf das mitgebrachte Papstkreuz und betonte, dass es die Brücke schlägt zwischen der früheren Arbeit von Michaela Schmid (sie war als pastorale Referentin für den Papstbesuch zuständig) und neuen Aufgabe in der Katholischen Jugendarbeit. Abschließend wünschte Pinzer den Segen Gottes für die neue Aufgabe sowie die Unterstützung von sichtbaren und unsichtbaren Heiligen und Helfern in der Jugendarbeit.

Michaela Schmid arbeitete bereits als Jugendpflegerin in Hof und Tirschenreuth. 2006 war sie im Bischöflichen Ordinariat Regensburg als Referentin für den Papstbesuch für die pastorale Vorbereitung verantwortlich, galt als Ansprechpartnerin für die Pfarreien und Verbände der Diözese und war bei der Planung, Organisation und Durchführung der Besuchstage dabei. Nun freut sie sich allerdings auf ihre neue Aufgabe im „altbewährten Bereich der Jugendarbeit“, besonders auf den Kontakt mit vielen Menschen. Die nächsten Wochen will Michaela Schmid nutzen, um Pfarreien, Ortsgruppen und Verbände zu besuchen sowie andere Träger der Jugendarbeit in der Region kennen zu lernen. Sie will damit verdeutlichen, dass sie Anlaufstelle für Jugendliche sowie Ehren- und Hauptamtliche und alle Interessierten in der kirchlichen Jugendarbeit ist.

Erreichbar ist die Katholische Jugendstelle mit Jugendpflegerin Michaela Schmid in Straubing in der Burggasse 8 am besten während der Bürozeiten Dienstag und Donnerstag von 8 bis 13 Uhr. Für alle weiteren Termine mit der Jugendpflegerin wird um telefonische Absprache unter der Nummer 09421/10613 gebeten. Auch über Internet kann man sich einklinken: www.jugendstelle-straubing.de oder per eMail unter straubing@jugendstelle.de