News Bild Vortrag von Prof. Dr. Josef Kreiml über „Gaudium et Spes“ – Veranstaltung im Akademischen Forum Albertus Magnus zum 50-jährigen Jubiläum

Vortrag von Prof. Dr. Josef Kreiml über „Gaudium et Spes“ – Veranstaltung im Akademischen Forum Albertus Magnus zum 50-jährigen Jubiläum

Home / News

Am kommenden Montag, 7. Dezember, spricht der Regensburger Diözesanpriester und Fundamentaltheologe Prof. Dr. Josef Kreiml als Gast des Akademischen Forums Albertus Magnus über die „Kirche in der gegenwärtigen Welt“. Der Untertitel lautet „Die Pastoralkonstitution des Zweiten Vatikanums Gaudium et spes (1965) – heute noch von Bedeutung?“ Der Vortrag mit Diskussion beginnt um 19.30 Uhr im Dionys-Saal im Diözesanzentrum Obermünster in Regensburg. Die Abstimmung über das Dokument während des Konzils erfolgte am letzten Sitzungstag, am 7. Dezember 1965, also am Vortragstag exakt 50 Jahre zuvor.

Die Pastoralkonstitution war die einzige, die erst innerhalb des Konzils auf den Weg gebracht worden war. Bis zum Schluss blieb sie am meisten umstritten. Es brauchte acht Textvorlagen. Der Papst und die Konzilsväter hatten zuvor den Auftrag erteilt, die Zeichen der Zeit zu erforschen: In welcher grundlegenden Situation befindet sich der Mensch heute? Wie kann seine Würde geschützt werden? Worin besteht seine ethische Verantwortung? Was ist der Wert der menschlichen Arbeit? Was ist mit dem Wort von der Autonomie der irdischen Wirklichkeiten gemeint? Neben diesen grundsätzlichen Fragen hat „Gaudium et spes“ auch wichtige Einzelfragen angesprochen, so die Förderung von Ehe und Familie und die Förderung des kulturellen Fortschritts.

Über den Referenten

Der Referent des Abends, Prof. Dr. Josef Kreiml, wurde 1958 geboren. Er studierte von 1977 bis 1982 Katholische Theologie an der Universität Regensburg und von 1983 bis 1985 Philosophie in München. 1990 erfolgte die Priesterweihe, die Promotion an der Universität Regensburg 1989 und die Habilitation 2001 an der LMU München. Seit 2003 wirkt Dr. Kreiml als Professor für Fundamentaltheologie und Ökumenische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten; von 2005 bis 2013 als Rektor der Hochschule, derzeit als Prorektor. Josef Kreiml ist Diözesanrichter am Diözesangericht St. Pölten und Seelsorger in der Pfarrei Obritzberg.