News Bild Vorfreude auf den Weltjugendtag: Peruanische Jugendgruppe auf Durchreise nach Krakau begegnet Bischof Voderholzer im Dom

Vorfreude auf den Weltjugendtag: Peruanische Jugendgruppe auf Durchreise nach Krakau begegnet Bischof Voderholzer im Dom

Home / News

"Heute bauen wir eine Brücke zwischen Peru, Regensburg und Krakau!" Regensburgs Bischof Rudolf Voderholzer ist selbst schon ein bisschen euphorisch: Immerhin beginnt in wenigen Tagen der 31. Weltjugendtag in Krakau. Einen Vorgeschmack auf das große Glaubensfest hat Bischof Rudolf schon jetzt bekommen: Eine Jugendgruppe aus Peru hat auf dem Weg nach Krakau in Regensburg Zwischenstopp gemacht.

 

Die Jugendlichen um Pater Fernando Diez haben am späten Donnerstagnachmittag den Regensburger Dom St. Peter besucht. Ein Schauspiel für alle, die um diese Zeit den Domplatz passierten: Um sich die Wartezeit auf die Abkunft von Bischof Rudolf Voderholzer zu verkürzen, packten die rund 100 Jugendlichen ihre Instrumente aus. Und ließen die Anwesenden so schon einmal spüren, was einen Weltjugendtag ausmacht: Das Zusammenkommen vieler unterschiedlicher Kulturen und Menschen. Das ist ansteckend. Der beste Beweis sind wohl die Leute, die sich dem Tanzen und Singen der peruanischen Gruppe spontan angeschlossen haben.

Auf die Musikeinlage folgte für die Jugendlichen ein Treffen mit Bischof Rudolf Voderholzer im Dom. Der Regensburger Oberhirte gab der Gruppe eine kurze Führung durch die Kathedrale. Auf seine Frage, ob die Jugendlichen denn schon die Steinerne Brücke kennengelernt hätten, kam ein einstimmiges "Ja!" als Antwort. "Und heute bauen wir auch eine Brücke zwischen Peru, Regensburg und Krakau!", erwiderte der Bischof. Auf dem Altar erklärte er ihnen unter anderem die Bedeutung des Bischofsstuhls und des Wappens. Pater Fernando vom Neokatechumenat übersetzte zwischen Spanisch und Deutsch.

Sichtlich beeindruckt waren die Besucher aus Peru von der Orgel im Dom. Die Erläuterung des Bischofs dazu entlockte einigen ein ungläubiges Staunen. Die Führung fand ihren Abschluss in der Sailerkapelle. Hier sprachen alle zusammen noch einmal ein Gebet. Und für den Bischof gab es obendrauf noch eine Musikeinlage und ein Geschenk: Ein rotes Shirt mit einem großen „Camino Neocatechumenal Peru“-Aufdruck.

 

Infos zum Weltjugendtag? Auf unserer Website haben wir alles wichtige für den 31. Weltjugendtag in Krakau gesammelt.