Suchthilfe der Caritas zieht um

Home / News

Die Caritas-Fachambulanz für Suchtprobleme ist ab 7. Juli in der Hemauer Straße 10c zu finden

Die Caritas-Fachambulanz für Suchtprobleme zieht um. Ab 7. Juli gibt es das Beratungs- und Hilfsangebot für Menschen mit Abhängigkeitsproblemen und ihre Angehörigen in größeren, barrierefreien Räumlichkeiten. Die Fachambulanz befindet sich dann in der Hemauer Straße 10c. Geplant ist der Umzug in der Woche vom 30. Juni bis 4. Juli. In dieser Zeit ist das alte Büro in der Von-der-Tann-Straße geschlossen. Auch alle Gruppenangebote, beispielsweise die Spielerselbsthilfegruppe und die Kreuzbundgruppen, finden am neuen Ort statt.

Die neuen Räume sind barrierefrei erreichbar. Für Menschen, die öffentliche Verkehrsmittel nutzen, ist die Hemauer Straße vom Bahnhof und dem Busbahnhof in der Albertstraße noch besser, in nur wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Ratsuchende oder Klienten, die mit dem Auto kommen, finden in der Tiefgarage gegen Gebühr oder in den umliegenden Seitenstraßen einen Parkplatz. Der Zugang zur Beratungsstelle erfolgt am besten über die Hemauer Straße. Informationen gibt es telefonisch unter 0941/50 21-119, per E-Mail suchtambulanz@caritas-regensburg.de oder ab 7. Juli unter der ebenfalls neuen Telefonnummer 0941/63 08 27-0; Mehr zur Suchthilfe der Caritas in Regensburg: www.suchtambulanz-regensburg.de