News Bild Studientagung „Jugendpastoral der Zukunft“ - jetzt anmelden und mitmachen!

Studientagung „Jugendpastoral der Zukunft“ - jetzt anmelden und mitmachen!

Home / News

Die Studientagung für Jugendseelsorge wird sich in diesem Jahr mit Fragen einer zukunftsfähigen Jugendpastoral intensiv auseinandersetzen. Als Referent steht dabei Prof. Dr. Martin Lechner, Lehrstuhl für Jugendpastoral an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern zur Verfügung.

Eine Besonderheit der diesjährigen Studientagung für Jugendseelsorge wird es sein, dass damit ein erster Schritt zu einer Konzeptentwicklung von Jugendpastoral in unserem Bistum unternommen wird, und zwar in intensiver Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus - über die kirchliche Jugendarbeit hinausgehenden – Feldern und Arbeitsbereichen der Jugendpastoral, also der katholisch verantworteten Jugendsozialarbeit, Erziehungshilfe und Behindertenhilfe sowie der Schulpastoral. Ausgehend von der aktuellen Praxis kirchlicher Jugendarbeit und Jugendpastoral wird bei der Studientagung der Blick auf die Erfordernisse der Zukunft gelenkt und an entsprechenden Handlungsmöglichkeiten und Perspektiven gemeinsam gearbeitet.

Termin: 15. - 17. November 2010
Beginn: Montag, 15.11.10, 14.00 Uhr
Ende: Mittwoch, 17.11.10, 13.00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Martin Lechner, Lehrstuhl für Jugendpastoral an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos Benediktbeuern
Ort: Jugendbildungsstätte Windberg, Pfarrplatz 22, 94336 Windberg,Telefon 09422/824 200

Adressaten: Pfarrer, Kapläne, Diakone, Gemeinde- und Pastoralassistenten/innen bzw. -referenten/innen, Religionslehrer/innen, hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der kirchlichen Jugendarbeit, Mitarbeiter/innen der Jugendpastoral in den Bereichen Jugendsozialarbeit, Erziehungshilfe, Behindertenhilfe und alle Interessierten

Anmeldeschluss: Freitag, 05. November 2010
Anmeldung und weitere Informationen:
Bischöfliches Jugendamt, Obermünsterplatz 7, 93047 Regensburg, Telefon 0941/597-2265, Fax 0941/597-2299
e-mail: jugendamtsleitung(at)bja-regensburg.de
Internet: www.bja-regensburg.de

Aus dem Programm:

Montag, 15.11.10
Aktuelle Praxis der Jugendpastoral und kirchlichen Jugendarbeit im Bistum Regensburg
(1) Einführung in die Vorgehensweise der Studientagung
(2) Jugendpastoral – Jugendseelsorge - Jugendarbeit – Jugendhilfe: eine kleine Begriffsübung
(3.) Gegenseitige Vorstellung einzelner Einrichtungen bzw. Organisationen der Jugendpastoral und ihrer Aufträge, Zielsetzungen, Arbeitsweisen und Zielgruppen
1. Jugendsozialarbeit: Robert Gruber, KJF
2. Hilfen zur Erziehung: Helmut Heiserer; KJF
3. Behindertenhilfe: Bertin Abbenhues, KJF
4. Kirchliche Jugend(verbands)arbeit: BJA/BDKJ
„Der Betrieb läuft – aber macht er noch Sinn?“ – Oder: Wozu noch (kirchliche) Jugendarbeit?
* Ein provokativer Impuls? (Prof. M. Lechner)
* Arbeitsgruppen, eingeteilt nach:
a) Kirchliche Jugendarbeit (KiJA) in der Pfarrgemeinde/Pfarreiengemeinschaft
b) KiJA im Dekanat: Aufgaben, Profil der/des Dekanatsbeauftragten
c) KiJA auf Kreis-/Jugendstellenebene
d) KiJA auf Diözesanebene
e) KiJA im Kontext Schule/Schulpastoral
f) Einrichtungsbezogene KiJA: Wünsche an die Pfarreien/die kirchliche Jugend(verbands)arbeit
g) Offene Kirchliche Jugendarbeit
h) Jugendarbeit in neuen geistlichen Bewegungen

Dienstag, 16.11.10
SEHEN: Blick auf die Gegenwart: Jugend in der digitalen Netzwerkgesellschaft und in einer krisengeschüttelten Kirche?
* Impulsvortrag: Prof. Dr. Martin Lechner
Kleingruppenarbeit
a) Wie ist die Situation der Jugend(lichen)? (z.B. ökologische Krise, Individualisierung, Stress in Schule und Studium, Flexibilisierung, Burnouts, …)
b) Welche Aufgaben ergeben sich daraus für die kirchliche Jugendarbeit?
c) Formulierung des Zieles kirchlicher Jugendarbeit
URTEILEN: Was ist unsere leitende Theorie (= Schau, Vorstellung) von kirchlicher Jugendarbeit/Jugendpastoral?
Tischgruppengespräche „Was ist meine leitende Theorie von kirchlicher Jugendpastoral?“
Die Aufgabe von kirchlicher Jugendarbeit
Statements von Jugendlichen, aus den Tischgruppen, eines Landrats und von Bischof Gerhard Ludwig
Es sollen somit verbindliche Kriterien kirchlicher Jugendarbeit aus der Sicht von Jugendvertreter/innen, Politikern, Kirchenvertretern und Wissenschaft erarbeitet werden.

Begründete Ziele der Jugendpastoral/Kirchlichen Jugendarbeit aus der Theorie der letzten 20 Jahre – ein Überblick aus der nachsynodalen praktisch-theologischen Theorieentwicklung - Prof. M. Lechner
Eucharistiefeier in der Klosterkirche

Mittwoch, 17.11.10
Auf dem Weg zu einem „Jugendpastoralkonzept 2020“
Besprechung der Gliederung des „Jugendpastoralkonzept-2020“

Unser künftiges HANDELN in der Jugendpastoral


Bearbeitung einzelner Felder der Jugendpastoral unter der Fragestellung: „Was wir tun wollen“