News Bild St. Peter und Paul in Oberneuhausen erstrahlt in neuem Glanz - Pontifikalmesse zum Dank für abgeschlossene Außenrenovierung

St. Peter und Paul in Oberneuhausen erstrahlt in neuem Glanz - Pontifikalmesse zum Dank für abgeschlossene Außenrenovierung

Home / News

Bischof Rudolf Vorderholzer feierte mit der Filialgemeinde Oberneuhausen die abgeschlossene Außenrenovierung der Kirche St. Peter und Paul. In festlicher Stimmung und großer Freude über den Besuch eines Regensburger Bischofs empfingen sie diesen mit Blasmusik im Mesnerhof. Das herzliche „Grüß Gott“ zweier Kinder gefiel dem Bischof ganz besonders und strahlend sagte ihm Pfarrer Innocent Nwokenna „Mylord, you are wellcome“.

 

Pfarrgemeinderatssprecherin Monika Kießwetter bekundete die Dankbarkeit der Filiale für die große Ehre und meinte, dem Bischof sei dieses leuchtende Kleinod beim vorbeifahren sicher schon einmal aufgefallen. Bischof Vorderholzer gratulierte den Bewohnern von Oberneuhausen zu ihrer prächtigen Kirche mit dem Patronat der Apostelfürsten. Er dankte für den wunderbaren Empfang und den großen Einsatz, den so viele Menschen bei der Renovierung erbrachten. Er sagte, er freue sich sehr über die vielen Ministranten, die Jugend, Vereine und die zahlreichen Gläubigen, die öffentlich zu ihrem Glauben stünden.

 

In seiner Predigt machte er die Gottesdienstbesucher auf die vielen schönen Kostbarkeiten in der Kirche aufmerksam, etwa die Apostelleuchter, die besondere Kanzel oder den Kirchenpatron Petrus mit den zwei Schlüsseln. Er ermunterte alle, Kirchenführer zu sein, sich selbst und Besuchern die Schönheiten nahe zu bringen. Allerdings sollten nicht nur die aufwendige Renovierung und die Kostbarkeiten betrachtet werden. Die Kirche möge vielmehr erfüllt sein mit Gebet und Glauben, sie sei ein Ort aus dem Kraft für den Alltag komme.

 

Die Sanierung

Die Außenrenovierungsarbeiten begannen im März 2015 mit dem Ausbau einer Kiesrollierung und dem Abschlag schadhafter Putzstellen am Turm und Kirchenschiff. In Zusammenarbeit mit dem Statiker wurde der gesamte Kirchturmdachstuhl stabilisiert. Dem folgte die Erneuerung der Holzschalung an der Turmspitze, die Kupferverblechung und Restaurierung von Turmkugel und Kreuz. Die Malerarbeiten glichen den bestehenden und erneuerten Außenputz der ursprünglich vorhandenen Farbgebung wieder an. Bereits Ende Juli konnte nach einer gründlichen Reinigung sämtlicher Fensterflächen das Gerüst wieder entfernt und die Kirche in neuem Glanz bewundert werden.