News Bild Sonnengesang des Heiligen Franz von Assisi - Benefizkonzert mit den Regensburger Domspatzen zugunsten der neuen Domorgel

Sonnengesang des Heiligen Franz von Assisi - Benefizkonzert mit den Regensburger Domspatzen zugunsten der neuen Domorgel

Home / News

Am Freitag fand im Regensburger Dom St. Peter das zweite Benefizkonzert zugunsten der neuen Hauptorgel für die Kathedrale statt. Die geplante Orgel soll ausschließlich aus Spendengeldern finanziert werden. Bislang verfügt der Dom lediglich über eine kleine Chororgel, die den Gesang der Gläubigen zwar begleitet aber der Größe der gotischen Kathedrale und den Vorgaben des II. Vatikanums, „die Herzen mächtig zu Gott und zum Himmel emporzuheben“ (SC, 120) nicht gerecht wird.

Die Regensburger Domspatzen sangen unter der Leitung von Domkapellmeister Roland Büchner 21 Motetten ausgehend vom 16. Jahrhundert bis hinein in die Neuzeit. Domorganist Franz Josef Stoiber spielte aus der Chororgel Variationen für Kirchenmusik.

Höhepunkt des musikalischen Abends bildete eine zeitgenössische Interpretation des Sonnengesangs des Franz von Assisi. Der Münchner Komponist Enjott Schneider, der die Uraufführung des Stückes den Regensburger Domspatzen gewidmet hatte, ist bereits durch zahlreiche Kompositionen für Filmmusik bekannt geworden.

In seiner Begrüßung erzählte Bischof Gerhard Ludwig Müller, dass er Schneiders Interpretation des Sonnengesangs bereits im Frühjahr während einer Pastoralreise nach Südafrika, die von den Regensburger Domspatzen begleitet wurde, hören konnte. Bereits damals war er tief beeindruckt von der Klarheit des Stückes. Hier, so der Regensburger Oberhirte, sei Kirchenmusik von ganz großem Rang für die heutige Zeit geschaffen worden.

Gleichzeitig verwies Bischof Gerhard Ludwig Müller auf die Spendenaktion für die neue Domorgel und hob die Bedeutung und Wichtigkeit des neuen Instrumentes hervor, seine Finanzierung solle von allen mitgetragen werden. Die Besucher des restlos ausverkauften Konzerts zollten dem Knabenchor am Ende minutenlangen Applaus.