News Bild Segen für das Institut Papst Benedikt XVI. in Regensburg durch Apostolischen Nuntius

Segen für das Institut Papst Benedikt XVI. in Regensburg durch Apostolischen Nuntius

Home / News

(pdr) Am vergangenen Montag segnete der Apostolische Nuntius Dr. Jean-Claude Périsset, im Beisein von Bischof Gerhard Ludwig Müller und dem Apostolischen Protonotar Dr. Georg Ratzinger im Priesterseminar in Regensburg das Institut Papst Benedikt XVI. Der Apostolische Nuntius drückte seine Freude über die Arbeit am wissenschaftlichen Werk des Heiligen Vaters aus und wünschte dem Institut ein gutes Gelingen.

Bischof Gerhard Ludwig ist froh, dass das Institut gut angelaufen ist. Künftig wird eine Bibliothek mit den Werken Joseph Ratzingers bzw. des Papstes, darunter auch Tonträger, für Wissenschaftler zur Verfügung stehen, so dass Regensburg zum bedeutenden Zentrum der Forschung über die Theologie des Papstes avancieren wird. „Wir stehen mit dem Heiligen Vater in gutem Kontakt, das Institut wird in stetiger Rücksprache mit dem Heiligen Vater arbeiten“, so Bischof Gerhard Ludwig. Der erste erarbeitete Band habe bereits die Autorisierung des Papstes erhalten. Auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin beginnt die Edition der Werke des Heiligen Vaters mit der Liturgie, dem „Herzstück kirchlichen Lebens“, so der Bischof. Der Ort des Instituts sei in jeder Hinsicht angemessen, schließlich war Benedikt XVI. während seines Besuchs im September 2006 im Priesterseminar untergebracht. Daran erinnert auch ein eigener Brunnen, der die Anfangsworte der ersten Enzyklika „Deus Caritas est“ trägt.

Dr. Rudolf Voderholzer, Professor für Dogmatik in Trier, der dem Institut als Direktor vorsteht, dankte dem Bistum Regensburg für die wertvolle Initiative und Unterstützung. Anschließend erklärte er die Aufgaben des Instituts. Dazu gehören u.a. die Sammlung und Bereitstellung aller Texte aus der Feder des Heiligen Vaters, der Aufbau einer Spezialbibliothek sowie die Organisation von internationalen wissenschaftlichen Symposien, die sich mit der Theologie Joseph Ratzingers beschäftigen.

Eine wichtige thematische Rolle werde auch die Kirchenmusik spielen, über die der Papst in früheren Zeiten geschrieben habe. Anschließend wurde über das künftige Logo des Instituts beraten. (ven)