News Bild Regensburger Bischof trifft Vertreter der russisch-orthodoxen Kirche – „Guter Austausch in herzlicher Atmosphäre“

Regensburger Bischof trifft Vertreter der russisch-orthodoxen Kirche – „Guter Austausch in herzlicher Atmosphäre“

Home / News

(pdr) Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller folgte am 4. Tag des Weltjugendtags in Köln einer Einladung von Vertretern der russisch-orthodoxen Kirche in Deutschland zu einem Gedankenaustausch. In herzlicher Atmosphäre konnte der Regensburger Bischof mit Erzbischof Feofan von Berlin und ganz Deutschland, sowie Erzbischof Longin aus Düsseldorf, der gleichzeitig Nuntius des Patriarchen von Moskau in Deutschland ist viele Aspekte der ökumenischen Entwicklung erörtern. „Der Dialog mit der Orthodoxie insgesamt ist für die Kirche sehr wichtig. Es ist schön, dass auch viele Weltjugendtags-Teilnehmer mit jungen orthodoxen Christen zusammentreffen. Das heutige Gespräch steht in der Tradition des guten und herzlichen Kontakts, den wir seit langem mit unseren Glaubensbrüdern und –schwestern im Osten pflegen und vertiefen wollen“, so Bischof Gerhard Ludwig.
Auch die Erzbischöfe Longin und Feofan werteten das Gespräch und das gemeinsame Mittagessen überaus positiv. „Die Begegnung mit dem Regensburger Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller, der auch Ökumenebeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz ist, schätzen wir sehr. Es gibt zwischen der katholischen Kirche und der Orthodoxie viele gemeinsame Anknüpfungspunkte, die wir intensivieren konnten und weiter können. Gerade Regensburg mit seinem Ostkirchlichen Institut war schon immer ein wichtiger Ort der Begegnung und des Kennenlernens zwischen der Orthodoxie und der katholischen Kirche.“