News Bild Plattlinger FOS-Schülerin macht Bischof Kompliment für Katechese

Plattlinger FOS-Schülerin macht Bischof Kompliment für Katechese

Home / News

(pdr) „Kompliment, Ihre Katechese war alles andere als langweilig.“ Mit diesen Worten hat sich die Weltjugendtagsteilnehmerin Kerstin Neppl aus Plattling, wie viele andere Jugendliche, beim Regensburger Bischof Gerhard Ludwig bedankt. „Das Gespräch und das Foto mit Ihnen zählen neben der Begegnung mit Papst Benedikt XVI. zu meinen persönlichen Highlights der Weltjugendtage in Köln“, schreibt die 18-Jährige (rechts im Bild) aus der Pfarrei St. Magdalena in Plattling, in der sie seit acht Jahren treu ihren Dienst als Ministrantin versieht, in einem gleich am Montag spontan und handschriftlich verfassten Brief an den Oberhirten des Bistums Regensburg. Neppl weiter: „Ich freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.“
Die Schülerin der Fachoberschule Deggendorf war am vergangenen Montag erst in der Früh um 2.30 Uhr vom Weltjugendtag zurückgekehrt, zusammen mit 50 jungen Gläubigen aus den Pfarreien Plattling und Otzing. „Auf den Weltjugendtagen ist es schön, die Freude der vielen Menschen zu hören und zu sehen“, sagt die junge Frau, die überlegt, auch auf dem Weltjugendtag 2008 im australischen Sydney wieder dabei zu sein.
Bischof Gerhard Ludwig hatte im Kölner Stadtteil Frechen eine Katechese über die heilige Eucharistie gehalten und mit seinen Erklärungen über das zentrale Geheimnis des christlichen Glaubens das Herz vieler Jugendlicher erreicht. Links im Bild ist Stefanie Lederer zu sehen, die Ministrantin in der Pfarrei Otzing ist.