News Bild Pilgerreisen – eine bewährte Möglichkeit zur Erneuerung des persönlichen Glaubens an Christus

Pilgerreisen – eine bewährte Möglichkeit zur Erneuerung des persönlichen Glaubens an Christus

Home / News

 

Zur Eröffnung der neuen Pilgersaison 2014 hat Domvikar Andreas Albert, der Leiter der Pilgerstelle des Bistums Regensburg, Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer den neuen Pilgerkatalog des Bayerischen Pilgerbüros vorgestellt. Das Unternehmen, das von den acht Diözesen der bayerischen Bischofskonferenz getragen wird, veranstaltet auch im kommenden Jahr zahlreiche Pilgerreisen an die unterschiedlichsten Wallfahrtsorte der katholischen Glaubenswelt.

Besondere Beachtung fanden bei der Präsentation die diözesanen Unternehmungen, die jeweils von einem Priester des Bistums begleitet werden.

Papst Franziskus, der in vielen Ländern ein verstärktes Interesse am christlichen Glauben bewirke – so betont Pilgerpfarrer Albert – führt zu einem verstärkten Interesse an der Ewigen Stadt oder auch der neuen Welt. So werde v.a. nach Rom (21.4.-25.4.2014, 19.5.-23.5.2014 und 27.10.-31.10.2014) eingeladen. Besondere Angebote sind dabei wie schon in den vergangenen Jahren die Jugendromfahrt in der Osterwoche (21.4.-26.4.2014) sowieeine Reise speziell für Ehejubilare (1.9.-6.9.2014). Aber auch der weltweit am meisten besuchte Marienwallfahrtsort Guadalupe und Mexiko laden vom 13. bis 24. August 2014 ein, den lateinamerikanischen Zugang zum katholischen Glauben kennen zu lernen und somit den Glaubenserfahrungen des neuen Pontifex ein wenig nachzuspüren.

Ein lohnendes Ziel für eine religiös motivierte Reise sind immer die großen marianischen Wallfahrtsorte der katholischen Welt: so wird nach Lourdes in Südfrankreich mit dem Sonderzug (7.9.-13.9.2014) oder mit dem Flugzeug nach Fatima in Portugal (4.9.-10.9.2014) eingeladen, wo jeweils an Erscheinungen der Gottesmutter und deren Botschaft erinnert wird. Gerade bei der letztgenannten Reise wird zudem auch noch das nordspanische Santiago de Compostela besucht und damit die Tradition der Jakobuswallfahrten kennen gelernt.

Spanien kann dabei im kommenden Jahr erstmals völlig neu auf den Spuren des hl. Ignatius von Loyola erfahren werden, der mit seiner ignatianischen Spiritualität nicht nur den Jesuitenorden geprägt hat.

Israel und damit der Heimat Jesu kommt nach wie vor eine herausragende Bedeutung zu. Die politische Konstellation im Nahen Osten erlaubt zurzeit eine problemlose Reise durch das Heilige Land (23.2.-6.3.2014, 5.4.-12.4.2014, 6.9.-13.9.2014 und 21.9.-2.10.2014), das im zurückliegenden Jahr 2013 einen regelrechten Ansturm erlebt hat.

Die monastische Tradition des Mönchsvaters Benedikt kann auf je eigenen Wegen in Italien (10.6.-17.6.2014) oder der Schweiz (8.9.-12.9.2014) erkundet werden, aber auch den zwei großen Gestalten der franziskanischen Bewegung: Franz von Assisi und Antonius von Padua wird an den entsprechenden Wirkungsorten vom 15. bis zum 31. Oktober 2014 nachgegangen.

Weitere außergewöhnlichere Ziele des kommenden Jahres sind Reisen nach Irland als Insel der Mönche und Heiligen (7.6.-14.6.2014), auf das christliche Mallorca (24.3.-29.3.2014) oder auf historischen Pilgerspuren durch Paris (5.5.-9.5.2014).

In Zusammenarbeit mit Domplatz 5 findet zudem eine Pilger-Studienreise in die Schweiz (9.6.-14.6.2014) statt.

Domvikar Albert lud Bischof Rudolf schon jetzt sehr herzlich in den Sonderzug des Bayerischen Pilgerbüros ein, der während des Katholikentages am Donnerstag, den 29. Mai 2014, im Regensburger Hauptbahnhof Station machen wird und für Interessierte so manche Reiseinformation in einem reichhaltigen Programm bereit halten wird.

Der Diözesanbischof wünschte den zahlreichen Unternehmungen Gottes Segen und einen guten Verlauf. Dass Regensburg im Rahmen des kommenden Katholikentages von zahlreichen Pilgern aufgesucht werde, lasse deutlich werden, welche Chancen im Pilger- und Wallfahrtswesen zur Vertiefung des persönlichen Glaubens stecken. Letzten Endes sei es Gott, der den entscheidenden Schritt auf uns Menschen hin tue, der uns aber immer wieder auffordert „Mit Christus Brücken zu bauen“!.

Kostenlose Kataloge, weitere Angebote und genaue Informationen zu den genannten Reisen erhalten Sie in der Diözesan-Pilgerstelle, Maximilianstraße 26, 93047 Regensburg, Tel. 0941/597-1007 oder unter www.pilgerstelle-regensburg.de.