News Bild Pater Michael Maß CMM ist neuer Generaloberer der weltweit tätigen Kongregation der Missionare von Mariannhill
Pater Michael Maß CMM ist neuer Generaloberer der weltweit tätigen Kongregation der Missionare von Mariannhill

Neuer Generalsuperior stammt aus dem Bistum Regensburg

Home / News

Reken/ Rottenburg an der Laaber, 11. Oktober 2022

Auf ihrem 17. Generalkapitel wählten die Kapitulare der weltweit tätigen Kongregation der Missionare von Mariannhill den aus dem Bistum Regensburg stammenden Pater Michael Maß CMM zum neuen Generalsuperior: „Wir gratulieren dem neuen Generalsuperior herzlich und wünschen ihm die Kraft und Sensibilität des Heiligen Geistes in der Ausübung dieses verantwortlichen Dienstes.“ 

Pater Michael Maß wurde am 19. Mai 1980 in Rottenburg/Laaber geboren. Nach dem Besuch der Realschule in Oberroning, der Fachoberschule in Landshut kam er 1998 an die Katholische Universität in Eichstätt, wo er im Jahr 2000 das Vordiplom im Fach Religionspädagogik (FH) erlangte. Am 28. September 2000 trat er in die Kongregation der Missionare von Mariannhill ein. Ein Jahr später machte Pater Michael seine erste zeitliche Profess und begann an der Universität Würzburg sein Philosophie- und Theologiestudium. Nach dem Erreichen des Vordiploms 2003 absolvierte er ein Praktikum in Südafrika. Er war unter anderem in einem Selbsthilfezentrum für Frauen und Kinder sowie in einer Pfarrei tätig.

Nach seiner Rückkehr im Februar 2004 setzte Pater Michael sein Studium an der Universität von Würzburg fort. Im Frühjahr 2006 schloss er sein Studium erfolgreich ab. Der südafrikanische Bischof Oswald Hirmer weihte am 14. Oktober 2006 Pater Michael Maß in dessen Heimatgemeinde zum Diakon. Wenige Wochen später siedelte Pater Michael zum Pastoraltheologischen Seminar nach Friedberg bei Augsburg über, wo er sein Pastoraljahr absolvierte. Seine ersten praktischen Erfahrungen sammelte er in der Pfarrei St. Elisabeth in Augsburg.

Am 30. Juni 2007 wurde Pater Michael in der Mariannhiller Herz-Jesu-Kirche in Würzburg von Bischof Oswald Hirmer zum Priester geweiht. Seit dem 18. August 2008 hatte er die Leitung des Jugendhauses Mariannhill in Maria Veen inne. Angeboten werden hauptsächlich so genannte „TrO‘s - Tage religiöser Orientierung. Auch hilft Pater Michael in der Seelsorge der Pfarrei St. Heinrich in Reken mit.

Im Oktober 2016 wurder er als Vikar in das Leitungsteam der Kongregation gewählt. Nach der Ernennung von Monsignore Thulani Mbuyisa CMM zum Bischof von Kokstad übernahm er in den letzten Monaten das Amt des geschäftsführenden Generalsuperiors. 

Kongregation der Missionare von Mariannhill

Der Trappist Franz Pfanner gründete 1882 das Kloster Mariannhill in Südafrika, bald das mit 67 Patres und Chorreligiosen, sowie 199 Brüdern größte Trappistenkloster der Welt, dem er bis 1894 vorstand. Die erfolgreiche Missionsarbeit Mariannhills ließ sich auf Dauer mit dem beschaulichen und zurückgezogenen Ideal der Trappisten nicht vereinbaren. Die dynamische Spannung zwischen den Idealen des kontemplativen Mönchtums und der praktischen Missionsaufgabe führten schließlich zur Trennung Mariannhills vom Trappistenorden. Papst Pius X. gab den Weg frei zur Gründung der Kongregation der Missionare von Mariannhill. Die Mönche leben das Ideal einer evangelisierenden Ordensgemeinschaft – als tätige Kontemplative.

 

Text: Redaktion Mariannhill/www.mariannhill.de/mk