Pastoralbesuch in der Region Cham

Home / News

 

Zwölf Uhr mittags begann der Besuch Bischof Rudolf Voderholzers in Cham. Im Landratsamt begrüßte ihn Landrat Franz Löffler herzlich. Im kleinen Sitzungssaal war ein kleiner Umtrunk vorbereitet, um auf den 54. Geburtstag des Bischofs anzustoßen. Die Geschenke, die der Landrat überreichte, nahmen bereits eine Tour durch die Region vorweg. Arracher Whiskey war darunter, ein Buch über die Hutmacher im Landkreis, ein gläserner Spatz und vieles mehr, was auch den wirtschaftlichen Erfolg des Landkreises unterstreicht. Gemeinsam ging die Fahrt danach auf den Lamberg. Der Bischof hielt in der Wallfahrtskapelle zu Ehren der Heiligen Walburga eine kurze Andacht. Gut gefüllt war die Kirche mit den Mitgliedern des Kirchenverwaltungsrates, weiteren Besuchern und den Journalisten. Das gemeinsame Gebet zur Heiligen Walburga lockerte die eine oder andere Spannung, die in der Luft lag. Erst kurz zuvor konnten der Kirchenverwaltungsrat und das Ordinariat einen Konflikt um das Wirtshaus auf dem Lamberg auf einen zukunftsweisenden Lösungsweg bringen. Darüber zeigte sich der Bischof erleichtert. Er dankte Landrat Löffler, der geholfen hatte, das gute Ergebnis zu erzielen. Und er versprach, am 25. Februar, dem Patronatsfest der Heiligen Walburga, auf dem Lamberg die Heilige Messe zu feiern.  Danach freue er sich schon auf Bier und Brotzeit im benachbarten Wirtshaus.