News Bild Papst Franziskus nimmt Reform-Manifest und 6.000 Unterstützer-Unterschriften entgegen
Papst Franziskus nimmt Reform-Manifest und 6.000 Unterstützer-Unterschriften entgegen

Neuer Anfang

Home / News

Bei der Generalaudienz am vergangenen Mittwoch im Vatikan hat eine Delegation der Initiative Neuer Anfang Papst Franziskus ein Reform-Manifest aus Deutschland und fast 6.000 Unterschriften von Unterstützern überreicht, mit der die Unterzeichner ihre Sorge über den Synodalen Weg in Deutschland äußern. „Wir freuen uns, dass hiermit unsere Vorschläge für eine echte Reform der Katholischen Kirche in Deutschland nun auch offiziell ihren Weg nach Rom und auch persönlich in die Hände des Papstes gefunden haben, und er bereits von unserer Initiative in Kenntnis war“, so die Initiatoren vom Arbeitskreis Christliche Anthropologie. Papst Franziskus zeigte großes Interesse und erkundigte sich mit mehreren Nachfragen nach der Initiative und dem Manifest. Bei der Begegnung ermutigte der Papst die Initiative explizit mit ihrem Anliegen weiter zu machen und signalisierte, mit den deutschen Bischöfen ins Gespräch gehen zu wollen.

Die Kirche ist verletzt

Zusammen mit den Unterschriften überreichte die Initiative „Neuer Anfang“ einen „Brief aus dem pilgernden Volk Gottes“ an Papst Franziskus. Darin heißt es: „Lieber Papst Franziskus, wir sind Ihnen außerordentlich dankbar, dass Sie eine Weltsynode einberufen haben. Die Kirche ist so verletzt, und sie braucht echte, von allen Ortskirchen mitgetragene synodale Reformen, damit sie wieder zu einer glaubwürdigen Gestalt findet.
Gerade sehen wir jedoch mit Erschrecken, wie der Synodale Weg in Deutschland vollkommen aus dem Ruder läuft. Im Gezänk politisierender Gruppen scheint die Freude des Evangeliums verloren zu gehen. Wir verstehen uns als missionarische Jünger und sehnen uns nach der dynamischen, demütigen und dienenden Kirche von „Evangelii Gaudium“.

Der Brief an Papst Franziskus in deutscher Sprache.


Bei ihrer Wallfahrt nach Rom zu den Apostelgräbern beteten die Initiatoren und weitere Teilnehmer gemeinsam vom 4. bis 8. Januar für die geistliche Erneuerung der Katholischen Kirche in Deutschland.

Das Reform-Manifest und die Initiatoren

Das Reform-Manifest der Initiative Neuer Anfang für eine echte Reform der Kirche fand bereits fast 6.000 Unterzeichner, ist in zehn Sprachen übersetzt und kann von Jedem unterschrieben werden. Der Wortlaut des Reform-Manifestes steht auf der Webseite www.neueranfang.online/manifest bereit. Dort werden auch weiterhin Unterschriften gesammelt.

Der Arbeitskreis Christliche Anthropologie ist eine freie Initiative, worin Christen, die Anthropologie, Ethik, Philosophie, Theologie und Publizistik lieben, ein neues Gespräch eröffnen.
 

Titelbild: © Initiative NeuerAnfang

Weitere Infos

Artikel in der Tagespost über das Reform-Manifest.

www.synodale-beitraege.de