News Bild Orgelkonzerte im Regensburger Dom 2015

Orgelkonzerte im Regensburger Dom 2015

Home / News

Wunderschön im hochgewölbten Dom / Schwebst du, wie ein Sternenchor am Himmel – der Anfang des Gedichts „Die Orgel“ von Ignaz Heinrich von Wessenberg (1774-1860) könnte nicht besser passen zu den Orgelkonzerten im Regensburger Dom, die im Juni und Juli 2015 jeweils am Mittwoch um 20 Uhr wieder stattfinden. In diesem Jahr gastieren Organisten aus Passau und Lissabon, London und Danzig, Altenberg und Mailand an der Domorgel.

Eröffnet wird die Konzertreihe vom Regensburg Domorganisten Prof. Franz Josef Stoiber am 3. Juni 2015 mit „Meisterwerken für die Orgel“ von Enjott Schneider, Johann Sebastian Bach, Gustav Adolf Merkel und einer Improvisation.

Domorganist Stoiber ist jedes Mal wieder fasziniert von der Regensburger Domorgel und erzählt uns, was das Besondere an ihr ist:

 


Domorganist aus Passau

Weiter geht es am 10. Juni 2015 mit einem Konzert des Passauer Domorganisten Ludwig Ruckdeschel. Er spielt u.a. die von ihm komponierte „American Suite“ sowie den Symphonischen Choral „Jesu, meine Freude“ von Sigfrid Karg-Elert.

 

António Esteireiro aus Lissabon

Am 17. Juni 2015 gastiert António Esteireiro aus Lissabon mit einem abwechslungsreichen Programm, das den Bogen von portugiesischer Orgelmusik des 18. Jh. bis zu César Franck musikalischem Testament, dem „Choral III in a-Moll“ schlägt. Von Lissabon aus geht es nach England: Am 24. Juni 2015 spielt der Londoner Organist Gerard Brooks englische und französischer Orgelliteratur u.a. die aufregende Toccata „Electa ut Sol“ von Henri Dallier.

 

Domorganist Franz Josef Stoiber

Am 1. Juli 2015 stellt Domorganist Prof. Franz Josef Stoiber seine neue CD

„Toccatissimo! – Weltberühmte Toccaten für Orgel“ vor. Auf dem Programm stehen Toccaten von Johann Sebastian Bach, Fernand de la Tombelle, Percy E. Fletscher, Henry Mulet, Edwin H. Lemare und Charles Marie Widor.

 

Roman Perucki aus Danzig

Mit einem polnisch-deutschen Programm gastiert am 8. Juli 2015 Prof. Roman Perucki aus Danzig. Er spielt u.a. das „Preludium e- moll“ von Nicolaus Bruhns und „Variationen eines polnischen Kirchenlieds“ von Mieczysław Surzyński sowie die „Sonate über Nun danket alle Gott“ von Friedrich Wilhelm Markull.

 

Domorganist Rolf Müller aus Altenberg

„Musikalische Kosmopoliten“ – Georg Muffat, Petr Eben, Joseph Renner jun. u.a. - stehen auf dem Programm des Altenberger Domorganisten Rolf Müller am 15. Juli 2015.

 

Emanuele Carlo Vianelli aus Mailand

Ihm folgt eine Woche später, am 22. Juli 2015, italienische Orgelmusik von Marco Enrico und Oreste Ravanello, wenn der Titularorganist am Mailänder Dom, Prof. Emanuele Carlo Vianelli, sein Können zu Gehör bringt.

 

Domorganist Franz Josef Stoiber

Den Abschluss der Reihe bildet ein Konzert am 29. Juli 2015 von Prof. Franz Josef Stoiber. Er wird dabei sein herausragendes Können als Improvisateur zeigen: Das gesamte Konzert bestreitet er mit Improvisationen.

 

Tickets

Tickets für alle Konzerte sind im Infozentrum DOMPLATZ 5, in der Tourist-Information im Alten Rathaus sowie an der Abendkasse erhältlich. Der Eintritt beträgt 5 Euro, eine Dauerkarte für alle Konzerte ist zu 30 Euro erhältlich. Im Preis enthalten ist ein ausführliches Programmheft. Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr. Der Dom St. Peter ist ab 19 Uhr geöffnet, wird jedoch während der Konzerte geschlossen.