News Bild Ordinariatsräten María Luisa Öfele zu Besuch in den Vereinigten Staaten

Ordinariatsräten María Luisa Öfele zu Besuch in den Vereinigten Staaten

Home / News

Vom 27. Juli bis 11. August ist Ordinariatsrätin Öfele auf Einladung von Erzbischof Burke (bislang Erzbischof von St. Louis und neuer Präfekt der Apostolischen Signatur) und Frau Judith Stegman, Präsidentin der Vereinigung der Virgines consecratae in USA (USACV) zur Einweihung der neuen Wallfahrtskirche zu Ehren von Nrta. Sra. de Guadalupe in der Diözese La Crosse und zu einem Symposium und Informationstreffen für Virgines consecratae in Chicago zu Gast.

Erzbischof Burke hat den Bau der Wallfahrtskirche während seiner Zeit als Bischof von La Crosse ermöglicht.
Am 28. Juli konnte Frau Öfele im Rahmen ihres Aufenthalts in USA zusammen mit Frau Judith Stgeman und Dr. Magalis Aguilera (Vicepräsidentin der USACV) das "Mother Teresa House", ein Hospiz in Lansing besuchen, welches durch die Initiative einer geweihten Jungfrau aus Lansing vor 11 Jahren gegründet wurde.

Der Dienst für die Menschen in der letzten Phase ihres irdischen Lebens wird mit etwa 50 ehrenamtlichen Helfern im Auftrag der Kirche geleistet und ist ein Zeugnis für die Liebe Gottes und der Kirche für jeden Menschen. Weder Herkunft noch Religion spielen eine Rolle für die Aufnahme ins Hospiz, allein die Liebe für diesen Sterbenden zählt in diesem Haus, das als eine echte Familie am Ende des irdischen Weges für den Sterbenden und die Angehörigen erfahren wird. Frau Karen Bussey, Leiterin des Hospiz, findet in ihrer Berufung als geweihte Jungfrau einen besonderen Platz um als Sozialhelferin im Dienst Jesu und der Kirche die Liebe zu bezeugen und andere zu ermutigen, das Sterben als eine wichtige Phase des Lebens zu erkennen und diese in Würde zu begleiten.

Bei diesem Besuch konnte Frau Öfele zusammen mit Dr. Aguilera (Kubanerin, die in USA lebt) eine kubanische Familie mit ihrem heute verstorbenen Vater begleiten und mit ihnen beten. Ebenso machte sich Frau Öfele ein Bild über die Arbeit im Hospiz, die Situation der Menschen, die hier um Aufnahme bitten. Das "Mother Teresa House" ist kurz nach dem Tod von Mutter Teresa von Kalkutta gegründet worden. Es gibt viele Möglichkeiten dort einen Dienst zu leisten oder auch finanziell das Projekt zu unterstützen. Nähere Informationen findet man auch unter: www.motherteresahouse.org

Nach dem Besuch im Hospiz und der Hl. Messe in der Kathedrale von Lansing konnte Frau Öfele den Diözesanbischof, Bischof Dr. Earl Boyea begrüssen, der mit großem Interesse nach ihrer Aufgabe im Bistum Regensburg fragte.