News Bild Nightfever: die Einladung, Christus anzubeten - Bischof Voderholzer ermutigt junge Menschen sich zu engagieren

Nightfever: die Einladung, Christus anzubeten - Bischof Voderholzer ermutigt junge Menschen sich zu engagieren

Home / News

(pdr) Am Samstag, 11. Mai 2013, fand im Diözesanzentrum Obermünster in Regens-burg ein Schulungsnachmittag für die Helfer und Mitarbeiter des „Nightfever“ statt. Beim abendlichen Nightfever wird eingeladen, einen Jugendgottesdienst mitzufeiern und eine Zeit in Anbetung zu verweilen. Junge Menschen gehen an einem solchen Abend auf die Straße und laden die Passanten ein, in die Kirche zu kommen, bei Musik und auch Stille zur Ruhe zu kommen, zu beten und ihre Anliegen mit einer Kerze symbolisch vor den Herrn zu bringen. Zum jährlichen Schulungsnachmittag trafen sich nun die Nightfever-Mitarbeiter, um Anregungen und Ideen auszutauschen, Impulse zu hören und Fragen aufzugreifen, die mit dem Glauben und den Nightfeverabenden in Verbindung stehen.

Am vergangenen Samstagnachmittag hatten die jungen Leute die große Freude Bischof Rudolf Voderholzer zu begrüßen. Er gab einen Impuls zum Zweiten Vatikanischen Konzil und stellte die grundlegenden vier Konstitutionen der 16 Dokumente des Zweiten Vatikanischen Konzils vor. Er sprach dabei über die aus Anlass des Kon-zilsjubiläums erschienene 45-Cent-Briefmarke der Post, die er besonders gelungen findet. Sie zeigt das Kreuz, das aus den Anfangsworten der grundlegenden Konstituti-onen des Konzils besteht.

Unter der Leitung von Ingrid Wagner und Konrad Lang, Hauptverantwortliche für die Initiative Nightfever in Regensburg, kamen rund 40 Engagierte mit dem Bischof zu-sammen.

Die verschiedenen Gemeinschaften stellten Bischof Rudolf ihre Aufgaben beim Night-fever vor, darunter die Jugend 2000, die Musikband Alive, die Passionisten, die Ge-meinschaft Emmanuel, die Oratorianer und Schwestern vom Heiligen Blut, das Pries-terseminar und die Bewegung Regnum Christi. Unter anderem erklärte Josef Irl, Spre-cher der Jugend 2000, wie aus der Nacht der offenen Kirchen (NOK) das Nightfever entstand. Auch die Seminaristen begrüßten den Bischof, darunter Diakon Claudio Alves Pereira. Laut Alves Pereira führt das Nightfever Menschen, die schon im Glauben verwurzelt sind, mit Menschen zusammen, die noch auf der Suche sind.

Am Beginn des Nightfever in St. Johann feierte Roman Gerl, Pfarrer von St. Emmeram Regensburg, in der vollbesetzten Kirche die Heilige Messe. Nach der Eucharistiefeier war das Allerheiligste Altarsakrament zur Anbetung ausgesetzt, zu dem viele Men-schen, Jung und Alt, strömten, um ihre Anliegen vorzubringen.

Das nächste Nightfever findet am 13. Juli 2013 mit Weihbischof Reinhard Pappenberger im Regensburger Dom St. Peter statt.

Weitere Eindrücke zum Nightfever finden Sie hier