News Bild „Magnifikat“ – Konzertabend in Vorbereitung auf den XX. Weltjugendtag

„Magnifikat“ – Konzertabend in Vorbereitung auf den XX. Weltjugendtag

Home / News

(bdkj) Zu einer Zeitreise durch sechs Jahrhunderte Musik-, Religions- und Kulturgeschichte laden der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und die Innenstadtseelsorge DOMPLATZ 5 am Samstag, den 04. Juni unter dem Motto „MAGNIFIKAT“ ein. Bei dem Konzertabend in der Regensburger Pfarrkirche St. Andreas in Regensburg/Stadtamhof präsentieren der Oratorienchor und der Jugendchor Heimstetten verstärkt durch ein Kammerorchester ab 20 Uhr ein musikalisch abwechslungsreiches Programm: Magnifikat-Vertonungen vom gregorianischen Choral über Heinrich Schütz, Charles Gounod, Felix Mendelssohn bis hin zu John Rutter, einem Gospel-Magnificat von Robert Ray sowie den Magnificat-Antiphonen von Arvo Pärt werden vorgetragen. Die jeweiligen Epochen werden durch einen Einblick in die Marienfrömmigkeit und Musikgeschichte ihrer Zeit eingeleitet. Abgerundet werden sie durch literarische Texte von bekannten Schriftstellern wie Rainer Maria Rilke oder Kurth Marti, sowie von Texten junger Menschen heute. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 6 Euro. Für Mitglieder kirchlicher Jugendverbände ist der Eintritt frei. Die Karten gibt es ab sofort im Vorverkauf beim BDKJ-Diözesanverband Regensburg (0941 / 5972 296 bzw. bdkj@bdkj-regensburg.de) oder an der Abendkasse.

Mit dem MAGNIFIKAT-Konzertabend möchte der BDKJ die politische Dimension des biblischen Lobpreises der Gottesmutter Maria aus dem Lukas-Evangelium aktualisieren: „… er stürzt die Mächtigen vom Thron und erhöht die Niedrigen. Die Hungernden beschenkt er mit seinen Gaben und lässt die Reichen leer ausgehen“, (Lukas 1,52-53). Dem BDKJ mit seiner demokratischen Struktur ist es ein wichtiges Anliegen, für die Armen und Schwachen einzutreten und sich gegen den Missbrauch von Macht und Amt zur Wehr zu setzen. Der Dachverband und seine Mitgliedsverbände setzen sich zum Beispiel für zahlreiche Projekte der Entwicklungshilfe ein. „Maria war eine radikale Politikerin, denn ihr Lobpreis ist gleichzeitig eine Aufforderung zum politischen und solidarischen Handeln. Diesen Eifer, sich für die einzusetzen, die nicht gehört werden, teilen wir mit ihr“, so BDKJ-Diözesanvorsitzender Bertin Abbenhues. Die Texte, die von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus den katholischen Jugendverbänden verfasst wurden und an dem Abend verlesen werden, bringen dies zur Sprache und verdeutlichen, wie junge Menschen heute das Magnifikat verstehen und es in ihren Glauben einbinden.
Das biblische Magnifikat hat sich der BDKJ deutschlandweit als Motto für die inhaltliche und geistliche Vorbereitung auf den XX. Weltjugendtag gesetzt. „Neben der politischen Dimension geht es uns auch um Maria als spirituelles Vorbild in ihrer offenen und bewussten Hingabe zu Gott“, so BDKJ-Diözesanseelsorger Tom Pinzer. „Bei dem Konzertabend wollen wir versuchen zu vermitteln, dass diese Kompositionen nicht nur schöne Musik, sondern auch ein tiefer Ausdruck gelebten Glaubens sind. Durch diese Vielfalt wird deutlich, mit welcher Freude der Glaube junge wie alte Menschen erfüllen kann und dass die Anliegen des Magnifikats wie Gerechtigkeit und Frieden ähnlich der Musik über alle Nationalitäten- und Kulturgrenzen hinaus die Menschheit verbinden“, erklärt Pinzer.