News Bild Landesarbeitsgemeinschaft Förderschulen gegründet

Landesarbeitsgemeinschaft Förderschulen gegründet

Home / News

Insgesamt 19 Träger in Bayern haben eine Landesarbeitsgemeinschaft " Förderschulen in Kath. Trägerschaft "im Deutschen Caritasverband, Landesverband Bayern gegründet. Ziel dieser Landesarbeitsgemeinschaft ist die" Politische Positionierung durch Erfahrungsaustausch, Meinungsbildung und Abstimmung. Auf dieser Basis wollen wir die Interessen der Förderschulen bündeln, um sie gegenüber Staat, verfasster Kirche und Verbänden zu vertreten, "so Prälat Karl-Heinz Zerrle, Landescaritasdirektor.
In Bayern gibt es insgesamt 103 Förderschulen in Trägerschaft der Diözesen, in denen knapp 19.000 Schüler von etwa 3.300 Lehrkräften unterrichtet werden. In den Vorstand der neuen Landesarbeitsgemeinschaft wurden als 1. Vorsitzender Michael Eibl, Direktor der Kath. Jugendfürsorge Regensburg, als 2. Vorsitzender Hans Frieß, Direktor der Regens-Wagner-Stiftungen, sowie als weitere Vorstandsmitglieder Prälat Günter Grimme, Direktor der Katholischen Jugendfürsorge Augsburg und Manfred Steigerwald, Geschäftsführer der Caritasschulen gGmbH Würzburg gewählt.
"Es ist uns ein großes Anliegen, dass unsere Förderschulen aus dem Schatten des sog. freigliedrigen Schulsystems heraustreten," verdeutlichte der Vorsitzende Michael Eibl. Den kirchlichen Trägern geht es dabei z.B. um einen Kostenersatz für privat angestellte Lehrkräfte gemäß den gesetzlichen Grundlagen, eine bessere finanzielle Unterstützung beim Bau privater Förderschulen sowie bei der Unterstützung mit ausreichenden Lehrerstunden für die wichtige individuelle Förderung in den Förderschulen.